Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.499 mal aufgerufen
 Sonstiges
titus Offline



Beiträge: 4

15.05.2011 00:24
Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Die Begründung für die Schließung des Themas und seine Verschiebung in den Bereich 'Sonstiges' steht im Beitrag v. 2011-05-18 15:44 Steuerkette übergesprungen ?. Ich bin mir nicht sicher, ob hier wirklich ein völlig unbedarfter Möchtegernbastler zugange war, oder ob es sich nicht doch um eine ganz große Verarsche handelt, tendiere allerdings eher dazu, letzteres zu glauben.

2011-05-19 00:05, Peter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Ein freundliches Hallo in die Runde!

Ganz ohne dass mir langweilig gewesen wäre, hat mich ein wunderschön originaler '79er Garagenfund mit 55tkm "angesprungen".

Würde sie sehr gerne wach küssen, bin mir aber ob meiner technischen, zeit- und räumlichen Kapazitäten, nicht ganz sicher, ob mein versuchter Kuss sie vergew*** also äh in wüstem Zustand zurückließe...

Sie steht und staubt seit 1990 in Garage, lt Vorbes. verabschiedete sie sich während der Fahrt mit einer satten Fehlzündung. Sie dreht, am Motor nix Offensichtliches kaputt, aber Steuerzeiten verstellt.

Sie ist (sei) vermutl. 1 Zahn übergesprungen, aber ohne dass die Ventile aufgesetzt wären.

Kann das bei 1 Zahn sein?

Drehen tut sie einwandfrei...wer macht mir Mut und schreibt dass ich ruhig mal mit frischem Öl, Sprit Startpilot und Ü-Kabel gucken kann was passiert?o]

Kette auftrennen und eine mit Schloss durchziehen traue ich mir theoretisch zu, Steuerzeiten checken sollte ich auch schaffen, hätte aber was von Entjungferung...


Oooder, nachdem sie eigtl einen kundigen Prinzen statt meiner Stümperfinger verdient hätte, und ich schon kaum zum Ausreiten mit ihrer jüngeren Schwester komme...
Wer hat Interesse / was kann ich verlangen, wenn ich sie herzlos schlafend verschachere?

Schlachten fände ich jammerschade...unter der dicken Staubschicht scheint mir kaum ein Kratzerchen...Motor und Kardan sind trocken (!) (nur außen natürlich!) Dann lieber Platz vor Preis! Um Kundige Hilfe traue ich mich angesichts meiner o.g. Kapazitäten kaum zu bitten...einzwei gute Fläschlein Wein und eine Kutsche mit Anhänger wären aber sicherlich da:) Raum Rheinmain, FFM+100

Sie soll leben!

Danke für jeden Tipp!

malzbiermotorad ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2011 01:00
#2 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hallo Titus,

wenn es so ist wie Du schreibst, wieso Kette auftrennen?

Einfach Steuerzeit korigieren und jut is.

Vermutlich wird der Vergaser noch eine Reinigung genießen wollen.

Wünsche Dir viel Erfolg!

Gruß Markus

titus Offline



Beiträge: 4

16.05.2011 00:07
#3 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hi Markus & danke!

Klingt ermutigend, nur weiß ich noch nicht, ob dem tatsl. so ist. Aber wenn dürfte ja es einen Grund haben. Bin am warten auf das WHB, mit etwas Glück liegt es Mittwoch unterm Briefkasten...derweil reichlich ahnungslos.

An einer schnelleren Lösung natürlich sehr interessiert:)

Prinzipiell ist es i.o. dass sie bei 1 Zahn über noch einwandfrei dreht...nicht nur weil die Ventile eh schon krumm-oder?

malzbiermotorad ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2011 17:32
#4 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Mach Dich nich verrückt!

Wenn das Werstattbuch da ist (vermute mal Bucheli 5018), schau Dir mal Seite 47 und 48 an.
Dort ist beschrieben, wie das Timing stehen muss.

Dabei kontrolliere mal kurz die Steuerkette, siehe auch Seite 24 Bild 50.
Wenn sie locker ist, dann schau Dir Seite 8 Punkt1.4.5 (Steuerkette einstellen) an.

Kann alles gemacht werden, ohne ausbau von Motor.
Tank muss runter und Ventildeckel abschrauben.
Die Schrauben vom Ventildeckel sollten schließlich wieder mit Gefühl angezogen werden.
Gewindegänge in Alu gehen schnell put.
Also keine Gewalt zu rate ziehen!

Solltest Du herausfinden, daß da ebbes nicht stimmt, beschreibe hier Dein Ergebnis.
Dann schaumama!

Erst ma alles kontrollieren!
Wie sieht der Vergaser denn aus?
Schwimmerkammern schon von innen betrachtet?
Sind sie sehr süffig?

Wenn ja, dann bitte doch hier um Hilfe!
Hier kannst Du den Vergaser im Ultraschallbad reinigen lassen.

Das könnte eventuell wichtig werden.

Mach doch auch mal Bilder, auf denen man ebbes erkennen kann.
Und diese hier natürlich einstellen.

Viel Erfolg!

Gruß Markus

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Themenbetreff lautet 'Steuerkette übergesprungen ?' !! - bitte hier keine Vergaserdiskussion einbetten! Ein diesbezüglicher Disput wurde nach Steuerkette oder Vergaser ? verschoben.

Peter

Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

17.05.2011 20:46
#5 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hallo,

dass die Steuerkette übergesprungen ist, das halt ich nicht für sehr wahrscheinlich. Dann müsste sie sich schon ganz arg gelängt haben. Lässt sich aber durchs Überprüfen der Steuerzeiten leicht feststellen.

Wenn sich die XS während der Fahrt mit ner satten Fehlzündung verabschiedet hat, dann kanns auch an was anderem liegen als an ner übergesprungenen Steuerkette.

Allerdings eher nicht am Vergaser .. :-)

Grüße

Michael

Jörg E. Offline



Beiträge: 219

17.05.2011 22:03
#6 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hallo Titus ,

die Beschreibung deiner XS und die Probleme , sowie der Standort deuten auf die neu eingestellte Maschine aus Alzey hin.

Wenn das so ist, wäre es schön , wenn du deine Verkaufsabsicht postest , damit sich die freundlichen und hilfsbereiten Forumsteilnehmer nicht weiter unnötig Gedanken machen, was an deinem Bike fehlt.

Gruß

Jörg

titus Offline



Beiträge: 4

18.05.2011 02:50
#7 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Tja, nicht verrückt machen...leicht gesagt, wenn die baustelle demnächst auf ner baustelle steht und ich mich aus zeit- und platzmangel schon von fahrbereiterem getrennt habe...guckt mal in ein gewisses auktionshaus, denke Ihr geht mit der Beschreibung konform.

Will den SK gar nicht haben, platz vor Preis, wie gesagt. wenn sie jemand beherbergen UND mir versprechen könnte dass ich danach die zeit zum platz hab...

will niemand betuppern, wenn Euch was auffällt, sagt bescheid.

pn mit "hallo, preis und abholdatum" werden auch beantwortet...leben soll sie, allenfalls in einem sehr gut begründeten höheren zweck aufgehen, also mindestens die ausbildung der kinder des nebenerwerbsschlächters.

i'll be back!

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

18.05.2011 09:12
#8 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Titus,

tut mir leid, aber mit diesen kryptischen Sprüchen komme ich nicht mit - wie wäre es mit Klartext!

Steht die XS zum Verkauf - ja oder nein? Wenn ja, dann ist die Diskussion hier im technischen Bereich beendet, Kauf-/Verkaufsverhandlungen sind anderweitig zu führen. Als das vorliegende Thema kurzzeitig gesperrt war, hast Du trotz des Hinweises, daß es in spätestens zwei Stunden wieder freigegeben sein würde, sofort per PM darüber geklagt, daß Du nun nicht wie beabsichtigt Bilder einstellen könntest - gemäß deiner Aussage wohl eher Bilder zur Verkaufsvorstellung, die im Technikbereich nichts zu suchen haben und von der Sperrung damit sowieso nicht betroffen waren.

Konkrete Informationen deinerseits zu einem tatsächlich oder angeblich bestehenden Problem liegen bislang nicht vor, da gibt es nur die vage Aussage, daß die XS sich "... während der Fahrt mit einer satten Fehlzündung verabschiedet ..." hätte und daß möglicherweise "... die Steuerzeiten verstellt ..." wären. Was meinst Du mit "drehen tut sie einwandfrei"? Für mich heißt das eigentlich, daß der Motor läuft, aber Du willst wohl sagen, daß er sich von Hand durchdrehen läßt - oder?

Wenn Du wirklich aktuell an einer technischen Problemlösung interessiert bist, dann sollte jetzt zuallererst mal überprüft werden, ob die Steuerzeiten wirklich verstellt sind - bislang gibt es dafür kein echtes Indiz! In einer Weiterführung der Diskussion als reiner Luftnummer nur mit Rätselraten zur geistigen Beschäftigung kann ich keinen Sinn erkennen. Davon hat niemand etwas, auch Du nicht.

Also klare Aussage: Geht es tatsächlich um die Behebung eines vorhandenen technischen Problems, oder um eine Komplettüberprüfung der Maschine zur Wiederflottmachung nach knapp über zwanzig Jahren Standzeit, oder um beides? Es dürfte Einigkeit darüber herrschen, daß dazwischen gewaltige Unterschiede bestehen. An einer Komplettüberprüfung mit u.a. Vergaserzerlegung und -reinigung und ggf. Ersetzung diverser Teile führt nach dieser Standzeit sowieso kein Weg vorbei, aber das läßt sich nicht unter der Überschrift "Steuerkette übergesprungen ?" abhandeln!

Was hast Du bislang unternommen, um die angeblich verstellten Steuerzeiten zu überprüfen? Hast Du auch nur mal den linken Kurbelwellendeckel und den Ventildeckel abgenommen? Brauchst Du detailliertere Hinweise für die Durchführung einer solchen Überprüfung? Hast Du irgendwelche Unterlagen, auf die man sich mit den Hinweisen beziehen könnte? Benötigst Du Hilfe vor Ort? Um welche Modellvariante der XS1100 handelt es sich (2H9, 5K7, ...)?

Du wirst bestimmt Hilfe bekommen, aber bloßes Rumstochern im Nebel und sinnfreie lockere Sprüche bringen nichts.

Gruß, Peter

titus Offline



Beiträge: 4

18.05.2011 13:24
#9 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Soory!

Saß bis jetzt 3x auf der alten, umbau geht eiter wird aber teurer...die idee war mit dem vordach einen hübschen und optimal beleuchteten schraubarbeitsplatz oder aber granitfliesen...ejal jedenfalls wird es immer teurer und dauert länger.

bevor ich bilder eingestellt hätte, hätte ich gefragt, was ich fotografieren soll, hätte ich nach den markierungen gesehen, welche ich mir vom freundlichen habe erklären lassen, nebst info dass steuerkette ja, spanner aber nicht mehr verfügbar....

tag 1: morgens vorsichtig per kardan durchgedreht. ok, bis auf dieses klickern egal in welcher stellung beim hin-und zurück- normal?
tag 2 (sch'tag) liegen bleiben hätte sich genauso gelohnt...ü-kabel an die bat vom dicken, kurzes zögern beendet jahrelanges: Start.
Reaktion: null (interessante mischung aus erleichterung und enttäuschung: check seitenständer, kabelklemmen: nochmal....Anlasser bringt ohne vergaser eine drehzahl zum gemütlichen cruisen. klingt eigentlich ganz ok...hätte nur etwas mehr druck bzw. zug im ansaugtrackt an den vergaserstutzen erwartet wurde besser nach eindrehen der kerze, aber muss das nicht annähernd weh tun, wenn man ihn von hand abdichtet...?

die pkw-kerzen lassen sich nicht so doll reindrehen. haben zk-gewinde versch. steigungen?
ich kann sie zwar mit gewalt richtung kontakaufnahme bringen, sehe aber keinen brauchbaren funken...
probier ich nachher nochmal. ist bei heimkunft nämlich schön dunkel


bzgl. tank: massig knallfolie, kies und azeton sind vorhanden...festbinden, 2h die nachbarn nerven und gut?)

ohne familie und job an 2 orten würde sie sicher bald fahrbereit neben der andern verstauben.

optisch allerdings so überzeugend wie die bilder die ich in der schule malen musste damit mein kunstinteresse erwache...

erlös wird weitergereicht, mondpreiserwartung?

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

18.05.2011 13:44
#10 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Ich glaube das einfach nicht!

Titus, verwende bitte ganz einfache Sätze mit klarer Aussage und lasse alles weg, was nicht direkt mit dem aktuellen technischen Problem der XS zu tun hat!

Im folgenden wiederhole ich mich teilweise, da diesbezügliche Antworten nicht erfolgten.

Steht die XS zum Verkauf - ja oder nein?

Nochmal die Frage, ob Du irgendwelche Unterlagen hast, auf die man sich mit Hinweisen beziehen könnte?

Um welche Modellvariante handelt es sich bei deiner XS - 2H9, 5K7, ...?

Bitte zuallererst Klärung, ob die Steuerzeiten verstellt sind! Dazu zunächst die Steuerkette korrekt spannen - Kurbelwelle am linken Kurbelwellenstumpf mit einem 19er-Gabelschlüssel rechtsherum (s. Pfeil auf der Steuerscheibe) soweit drehen, bis das C auf der Steuerscheibe der Zeigermarkierung links unten gegenübersteht, Kettenspanner lösen (M6er-Festschraubgewinde mit zusätzlichem M8er-Kontergewinde mit Mutter). Wenn die Kette lose war, kannst Du dabei einen leisen oder auch deutlicheren Klick hören. Kurbelwelle noch einmal komplett (rechts)herumdrehen, bis die C-Markierung wieder mit dem Zeiger fluchtet, Kettenspanner festschrauben, kontern. Nur um es gesagt zu haben, der Außenteil des Kettenspanners sitzt mittig vorn am Zylinderblock.

Ventildeckel abnehmen, kontrollieren, daß die Kette wirklich gespannt ist. Kontrollieren, daß die beiden Nockenwellen-Zahnräder festgeschraubt sind. Kurbelwelle so weit drehen, daß mindestens an einer Nockenwelle die (Bohrungs-) Markierung am Bund links vom Zahnrad mit der (Rippen-) Markierung an der oberen Lagerschale fluchtet. Bilder von den Markierungen und ohne Verdrehen der Kurbelwelle von der Steuerscheibe machen, Bilder hier einstellen.

Deine sonstigen, nahezu unverständlichen Angaben klingen allerdings nicht nach einem Steuerzeitenproblem!

Klickern beim Durchdrehen "per Kardan" - Menschenskind, Klickern wo? In der Hinterradlagerung, im Endgetriebe, im Zuge des Kardanstrangs, in der Gegend des Kreuzgelenkes, im Mittelgetriebe, im Hauptgetriebe?

Was Du schließlich über die Kerzen erzählst, kapiere ich genausowenig wie das meiste andere, aber dazu fällt mir nur noch ein - laß bloß die Finger weg und hole dir jemand, der davon was versteht!

Nimm mirs nicht übel, Peter

Harkon Offline




Beiträge: 137

18.05.2011 14:05
#11 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hallo,

auch wenn ich Peter mit seinem Platzhalter eventuell zuvorkomme, hier platzt mir beim Lesen
jetzt langsam der Kragen.
Was man aus den kryptischen Andeutungen entnehmen kann ist, dass hier, entschuldigung, ohne Sinn und Verstand rumgefuscht wird. Was haben jetzt die Vergaser und Zündkerzen mit den Steuerzeiten zu tun

Man sollte sich evtl. mal in Ruhe einen Plan machen, was man überhaupt will, wie man dazu vorgzugehen hat und Dinge nacheinander systematisch abarbeiten.

Ausserdem verstehe ich immer noch nicht, warum hier weiter diskutiert wird, wenn das Moped eh bald (wahrscheinlich mit immer noch verstellten Steuerzeiten und dann vermurksten Zündkerzengewinden im Zylinderkopf) verkauft ist.

Ist jetzt meine persönliche Meinung, bin immer gern bereit konkret zu helfen, aber so was geht mir auf den Geist.

Gruß
Heiko

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.012

18.05.2011 14:10
#12 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hä? In meinem Beruf muss ich sehr viele Leue verstehen können; zT auch in anderen Sprache. Aber von Dir, Titus, verstehe ich garnix. Was hat nun Granit mit Steuerzeiten zu tun?

Ich gebe zu: an Peters sehr systematische Vorgehensweise habe ich mich erst gewöhnen müssen. Aber nur so geht's. Ich habe sie irgendwann begriffen und profitiere nun sehr davon. Es macht richtig Spass! Ich kann bei Dir nur zwischen den Zeilen lesen und (vielleicht irrig) interpretieren, dass Du recht verzweifelt bist und ansich nur rudimentäres Wissen um Motoren hast. Kann das sein? Dann kann es - einigermaßen systematisch - einige Wege gehen:

- die XS verkaufen, vergessen und uns hier nicht mehr dazu befragen (Du hast sie ja bereits in die Bucht geschmissen)
- Uns befragen (liebend gerne), aber mit KONKRETEN Fragen und FAKTEN
- das fehlende Wissen aneignen. Hier helfen Dir gerne "Kollegen" mit entsprechender Literatur (Bucheli, etc) weiter
- Dich vor Ort Schraubern anschließen und das gemeinsam machen. So machen wir das hier am Lech auch, und es hat gut funktioniert. Der Eine kann Getriebe zerlegen, der Andere hat Ahnung von Elektrik, der Dritte kann ..... usw.

Wir helfen Dir hier gerne. Aber bitte schreibe einfach mal SYSTEMATISCH, welche Fehler wann auftreten. Und wenn's geht bitte NICHT in Comicsprache, sondern in klaren Sätzen: "Wenn (jener Zustand) dann (dieser Fehler)" OK?

Nix für ungut
Martin

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

18.05.2011 15:44
#13 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Ich bitte von weiteren Beiträgen hier abzusehen, bevor nicht eine Klärung herbeigeführt ist! Titus war gerade einige Zeit online, ohne sich jedoch zu äußern.

Titus,

ich will dir ganz bestimmt keine Hilfe verweigern, und schon garnicht will oder kann ich andere Forumsmitglieder daran hindern, dir zu helfen, aber so geht das nicht!

Ganz offensichtlich verstehst Du von der Materie 'Motorrad' nichts, und ich meine wirklich nichts - das ist überhaupt nicht schlimm, es gibt beliebig viele Dinge, von denen ich nichts verstehe. Aber um Himmels Willen, dann 'repariere' die XS doch nicht mit aller Gewalt vollends kaputt! Und wenn Du nicht bereit oder nicht in der Lage bist, einfache Sätze mit klarer Aussage zu formulieren, dann kann das auch nichts mit verbaler Hilfe im Forum werden, dann geht das nur mit aktiver Hilfe an der Maschine vor Ort.

Falls Du nicht bis heute (2011-05-18) um Mitternacht die einfache Frage, ob die XS zum Verkauf angeboten ist, mit einem klaren und wahrheitsgemäßen NEIN (und sonst nichts) beantwortet hast, wird das Thema gesperrt - und diesmal bleibt es gesperrt! Gleiches gilt natürlich bei einem JA (und sonst nichts) als Antwort.

Sollte eine Sperrung unumgänglich sein, wird das Thema als abschreckendes Beispiel, wie es auf gar keinen Fall funktionieren kann, in den Bereich 'Sonstiges' verschoben.

Tut mir leid Titus, aber Du läßt mir keine andere Wahl.

Jörg E. Offline



Beiträge: 219

18.05.2011 20:47
#14 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

@ Peter

beantwortet das deine Frage ?

http://cgi.ebay.de/1979-YAMAHA-XS-1100-2...=item2563dd3935


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

18.05.2011 21:36
#15 RE: Steuerkette übergesprungen ? Thread geschlossen

Hallo Jörg,

grundsätzlich beantwortet das natürlich meine Frage, ich hätte es halt nur gern von Titus selbst gehört. Aber egal, danke. "... muß Ende Mai weg sein" - das Thema wird auf jeden Fall gesperrt, bleibt aber pro forma noch bis Mitternacht offen. Wer also noch was sagen will - aber bitte fair bleiben, nicht nachtreten.

Zwei Dinge sind hochinteressant. Da ist zum einen das "... super nette und erstaunlich kompetente Forum ..." - kennt das jemand? Ich kann nicht wirklich erkennen, daß Titus hier einen großen Nutzen hatte, allerdings kann ich auch nicht wirklich erkennen, daß er einen solchen Nutzen konkret abgerufen hat. Noch mehr verblüfft mich der zweite Punkt. Der Angebotstext ist ja glatt in verständlichem Deutsch, und keine Sprüche, die nirgendwo anfangen und nirgendwo enden - nur in einem Absatz werden die Ränder unscharf. Warum war das hier trotz aller Bitten nicht möglich? Ich hatte gleich zu Anfang einen Verdacht, der sich nun weiter verdichtet.

Gruß, Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software