Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.311 mal aufgerufen
 Vergaser
schraeer Offline



Beiträge: 109

02.01.2012 21:22
Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

So, ich melde mich mal wieder.
Ich bin ja immer noch irgendwie an der Restaurierung meiner Schrottvergaserbank dran.
Nachdem ich jetzt mit den neuen Repsätzen und Austauschmembranen teilweise Ordnung geschaffen hatte, musste ich ja noch die eingedrückten Schwimmer wieder aufblasen, was ich im entsprechenden Thread ja auch dokumentiert habe.
Jetzt stellte sich aber die Frage, ob die Schwimmerstände nach all diesen Manipulationen noch ok sind. An den Schwimmern kann man ja viel herumbiegen, aber ob der Spritpegel dann passt, kann man von außen ja nicht sehen. Also stellte sich die Frage, wie ich das Ganze sichtbar machen kann.
Auf einem Youtubevideo eines XS-Schraubers aus den USA habe ich dann die entscheidende Anregung für einen Spritpegel-Meßstand bekommen.
Dazu müssen unten an den Ablassschrauben aber Schlauchanschlussstücke angeschraubt werden. Wo bekomme ich die her? Schließlich hat auch diese Schraube mal wieder ein unübliches Gewindemaß.
Ich fand Schmiernippel, die hervorragend hineinpassten, aber die sind so ohne Weiteres ja nicht hilfreich, weil sie ja nicht frei durchgängig sind. Also bin ich hingegangen und habe die Nippel von der Kugelseite her aufgebohrt. Dabei schiebt sich beim Bohrvorgang die Kugel gegen den Federdruck nach Innen und wird dann durch die Feder durch das Bohrloch herausgedrückt, wenn man den Bohrer wieder hebt.

Einmal gebohrt, einmal frisch:


Die Feder habe ich drin gelassen, sie stört nicht weiter. Eingeschraubt sieht das dann so aus.


Darauf lässt sich dann prima ein Schlauch stecken


Die Spritzuführung noch kurz mit Schläuchen versehen


Schläuche unten dran


kleine Holzkonstruktion, an der die Bank per Kabelbinder festgezurrt wird und die in einen Schaubstock gespannt werden kann


so sieht komplett aus, die Schläuche werden von unter her in gebohrte Löcher in der vorderen Holzleiste gesteckt, soadss sich U-Bögen ergeben


so von vorn


Wenn dann Sprit in die Vergaser gegeben wird (Spritzflasche), sollte es idealerweise so aussehen. Hat bei mir gleich so schön gleichmäßig ausgesehen.


Vielleicht etwas zu aufwändig und gar nicht nötig, aber so habe ich bezüglich der Schwimmerstände und der Dichtheit der Schwimmerventile Gewissheit.
Falls jemand das mal benötigt und keine Lust zum Basteln hat, verleihe ich die Vorrichtung auch gerne mal.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.011

03.01.2012 09:55
#2 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Gute Idee! Ich habe die Schwimmerstände am offenen Vergaser eingestellt. Wie das geht, ist im Bucheli gut beschrieben.

Nochmal: gute Idee, bitte versteh mich richtig. Aber ich finde es recht aufwändig, was Du gemacht hast (dennoch genial). Und was machst Du, wenn Du nun ungleiche Schwimmerstände feststellst? Alles aufmachen, Schwimmer justieren, wieder zusammen bauen, nachmessen und ggf. wieder von vorne. Oder übersehe ich hier was?

Danke auch für die ausführliche Bebilderung!! Das ist echt hilfreich.

Martin

Hoschl Offline




Beiträge: 254

03.01.2012 20:19
#3 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Also bei den Angaben der 5K7 (Abstand Flüssigkeit zur Oberkante Schwimmergehäuse) ist das die einzige Möglichkeit. Zumal es auch die genaueste ist.

Sehr schön gemacht. Respekt !

Gruß
Achim

PS: Und ja, zum korrigieren muß man jedes Mal auseinander nehmen und von vorne anfangen.

Theoretisch könnte man auch Gläser nehmen und die Gaser draufstellen (ohne Schwimmerkammerdeckel).

schraeer Offline



Beiträge: 109

03.01.2012 20:21
#4 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Ich dachte halt, den Schwimmerstand am offenen Vergaser messen ist gut uns schön, wenn alle Schwimmer noch der Herstellernorm entsprechen und alle das gleiche Gewicht und den gleichen Auftrieb haben.
Wenn wie bei mir die Schwimmer eingedrückt waren und nicht mehr alle das gleiche Volumen und damit den gleichen Auftrieb haben, kann es trotz genauer Justierung nach Maß im offenen Vergaser zu Abweichungen beim Spritpegel kommen. Sehen kannst du das von außen im Betrieb nicht mehr.
Falls mal ein Schwimmerventil undicht wäre, und der Vergaser überläuft, siehst du das natürlich irgendwann schon, aber dann ist das ganze Geraffel schon im Mopped. Macht dann viel Arbeit und Sauerei. Bei diesem Testaufbau sieht man Ventilprobleme auch sofort.
Im Normalfall wäre das Verfahren allerdings echt zu aufwändig.
Wenn die Vergaser ungleiche oder falsche Spritstände zeigen, würde ich die betreffenden Vergaser tatsächlich aufmachen und nachjustieren. Ist ja schnell gemacht...
über die Schläuche den Sprit wieder ablaufen lassen, die Bank inclusive Holzhalterung aus dem Schraubstock und auf den Kopf drehen und den betreffenden Vergaser von unten öffnen.

Hoschl Offline




Beiträge: 254

03.01.2012 20:23
#5 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Jetzt die ganze Halterung noch klappbar machen

Gruß
Achim

Bimbo Offline



Beiträge: 273

03.01.2012 20:38
#6 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Einfacher ist den Vergaser im ausgebautem zustand fluten dann die Ablaßschraube herausdrehen und einen Meßbecher drunterhalten.Füllmenge einer Schwimmerkammer 0,06-0,07ltr ab0,075ltr überflutet der Vergaser.
Wenn du die Schläuche verschließt kannst du mit deiner Methode bei laufendem Motor feststellen ob in alle Kammern genügend Benzin nachläuft,denn wenn ein Sieb des Nadelventiels verstopft ist läuft bei Betrieb nicht genug nach.
Ist mit selstgemachten Schläuchen etwas wage weil bei dem richtigen Meßschlauch eine Skala dran ist und der mittlere Strich an die Oberkante der Schwimmerkammer gehalten werden muß.

Gruß
Bimbo

lacki Offline




Beiträge: 65

03.01.2012 20:49
#7 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Ich finde den Aufbau sehr gut gemacht. Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber noch. Die Messschläuche müssten so nah an die Versager herangeführt werden, dass man nicht nur die Gleichmäßigkeit der Bezinstände sondern auch deren Höhe in Bezug auf die Gehäusetrennkante fesstellen kann. Der Bezinpegel müsste dann bei ca. 3mm unter dieser Kante stehen, aber das ist sicher je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich.
Gruß
Roland

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.011

04.01.2012 10:42
#8 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

@Schraer: an evtl nicht exakte Schwimmer hatte ich nicht gedacht. Da hast Du recht. Dann ist Deine Methode natürlich die bessere. Und auch das stimmt: Vergaser umdrehen, öffnen und justieren. Ich hatte an der Stelle offenbar zu kompliziert gedacht.

Danke nochmal für Deinen Bericht und die exzellente Bebilderung!

schraeer Offline



Beiträge: 109

04.01.2012 16:34
#9 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Danke für die Anregungen ;)

@Hoschl
das Ding ist klappbar, wenn die Vergaser ab sind.
Einfach die vordere leiste an die hintere ranschwenken

@lacki
Man kann die Zwischenstreben beliebig weit kürzen und die Schläuche so dichter an die Gehäuse heranführen

Ist ja auch nur ein Versuchsaufbau... wollte es einfach mal wirklich gesehen haben, ob die Einstellung in Etwa passt.
Falls ich das Zeug mal jemand ausleihen soll, einfach Bescheid sagen und ich tüte es ein. Hätte nur gern das Porto ersetzt.

Gruß Holger

lacki Offline




Beiträge: 65

14.09.2012 16:31
#10 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Hallo Allerseits,

da ich gerade dabei bin, einen 5k7 Vergaser zu überholen, habe ich mir auf die Schnelle so eine Vorrichtung gebaut, nach schraeer's Vorbild. Der Benzinstand hat sich jetzt gleichmäßig, wie im Bild ersichtlich, an der Unterkante des Schwimmerkammergehäuse"flansches" eingepegelt. Könnte das jetzt die richtige Höhe sein? Ich habe dazu leider nirgends eine konkrete Angabe gefunden. Ich kenne das nur von meiner FZS1000, da ist der Stand ca. 2mm höher.
Ich habe dann den Schwimmerkammerinhalt ausgelitert = 56ml Inhalt. Die angegebenen 60-70 ml sind sicher nur für die 2h9. Kennt jemand die Füllmenge für die 5k7?


Gruß
Roland

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

15.09.2012 01:51
#11 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

s. {Schlauchmessung_5K7.pdf} in Schwimmerstand messen/einstellen #11 v. 2010-04-07 aus der 5K7-Handbuchergänzung

lacki Offline




Beiträge: 65

15.09.2012 09:23
#12 RE: Schwimmerstände prüfen und korrigieren Thread geschlossen

Hallo Peter,

Vielen Dank für den Link!

Gruß
Roland

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software