Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.424 mal aufgerufen
 Fahrwerk
Schwermetall Offline



Beiträge: 4

27.03.2012 19:15
Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

Hallo , bei meiner XS quitscht die vordere Bremse , aber nur , wenn man recht zaghaft am Hebel zieht. Wie kann ich das abstellen.

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.039

28.03.2012 08:12
#2 RE: Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

Ölen. Nein, war ein Scherz. Hast Du LUCAS-Bremsbeläge? Die quietschen nun mal. Eventuell kannst Du die Kanten der Beläge anfasen.

Michael TÜ Offline



Beiträge: 178

28.03.2012 09:37
#3 RE: Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

Dürfte bekannt sein, dass man die Bremsbeläge mit nem Anti-Quitsch-Fett einbauen kann, oder? Also natürlich unter die Beläge.

Gruß

Michael

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.039

28.03.2012 12:23
#4 RE: Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

Gibt's das noch? Früher hat man meines Wissens zT auch Kupferpaste zwischen Belag und Kolben geschmiert. Ich dachte, man wäre davon wieder abgekommen....

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

28.03.2012 16:04
#5 RE: Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

Wenns nur bei 'recht zaghaftem Ziehen am Hebel' quietscht, wäre die einfachste Abhilfe doch etwas beherzteres Ziehen!?

Davon abgesehen war Bremsenquietschen im alten XS1100-Forum ein häufig wiederkehrendes Thema - folgend ein Auszug.

Peter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bremsbeläge - Yamaha XS 1100 Forum Europa

Geschrieben von Art am 11. November 2007 17:24:27:

Hallo Leute,

welche Bremsbeläge haben auch bei Nässe ein Gutes Ansprechverhalten. Meine jetzigen (Olto) sind zwar bei Trockenheit sehr gut, aber bei Regen dauert es schon ein mal 2 Sek. bis die Bremsen greifen - also bei Regen unfahrbar.

Gruß Art


Re: Bremsbeläge - Yamaha XS 1100 Forum Europa

Geschrieben von Gunnar am 11. November 2007 18:02:17 als Antwort auf Bremsbeläge geschrieben von Art am 11. November 2007 17:24:27:

Lukas/Girling sind da bei Regen besser, können aber bei Trockenheit quitschen! Yamahabeläge fahre Ich nie wieder, diese hatten bei mir einen zu großen Anteil an Sintermetall und machten Riefen in die Scheiben. 100km gefahren, dann ab in die Mülltonne!! Nun fahre Ich wieder die einfachen von Polo Eigenmarke und bin sehr zufrieden. Die Abnutzung ist zwar höher und bei Regen sind die auch nur 80% gut, aber mann muß immer Kompromisse machen! Hinten war Ich mit Lukas sehr zufrieden aber auch mit EBC oder SBC. Ein Freund hatte nun neue Bremsscheiben drauf mit Lukas und hat diese nach 500km entsorgt. Nur am quitschen. Nun fährt er die billigen von Saito/Lois. Aller wieder gut! Zu Brembo, Icer kann Ich nichts sagen! EBC und Premier sind baugleich. Made in England!

Gruß Gunnar


Re: Bremsbeläge - Yamaha XS 1100 Forum Europa

Geschrieben von Peter Kemm am 16. November 2007 19:38:34 als Antwort auf Bremsbeläge geschrieben von Art am 11. November 2007 17:24:27:

Zwei Sekunden? Glaub ich nicht, das wären bei 100km/h knapp über 55m, bevor die Bremse faßt! Eine Sekunde Bremseinsatzverzögerung ist wahrhaft schon schlimm genug und macht das Fahren bei Nässe zu einem Kamikaze-Unternehmen.

Meine XS wird seit 1988 mit LUCAS- (GIRLING-) Bremsbelägen bestückt, die greifen auch bei Nässe sofort. Ein Abwägen zwischen Quietschen und Sicherheit gibt es bei mir nicht. Die Sicherheit hat absolute Priorität, deshalb bleibe ich bei LUCAS-Belägen, aber ich gebe zu, daß die Quietscherei fürchterlich nerven kann. Vielleicht habe ich ja Glück, daß meine Bremsen weniger quietschen - von Einfluß sind unter anderem auch unterschiedliche Loch- oder Nutmuster der Bremsscheiben. Ganz beruhigen kann man quietschfreudige Bremsen wohl nicht, aber ein bißchen was läßt sich schon unternehmen.

Vor dem Einbau neuer Beläge breche ich deren Vorderkanten (auch an der Mittelnut) mit einer Schlichtfeile ganz leicht, d.b. ich bringe eine schmale Fase an. So können sich die Beläge an die Scheibe anpassen, ohne daß die noch nicht sauber aufliegenden Kanten die Scheiben zum Schwingen (und Quietschen) anregen. Dieses Anfasen darf nach dem Einfahren der Beläge nicht wiederholt werden!

Alle Flächen, die bei Betätigung der Bremse aufeinander drücken oder gleiten (sollen), streiche ich mit hochhitzebeständiger und stark haftfähiger Schmierpaste ganz dünn und fest ein - wieder zur Minimierung von Schwingungsanregungen. Zur Sicherheit der Hinweis, daß damit natürlich nicht die Vorderseite der Bremsbeläge und die Bremsscheiben gemeint sind!!! Nein, das betrifft die Rückseiten der Belagträgerplatten, die seitlichen Führungsnuten der Trägerplatten und die Rückseiten der auf die Zangen-Halterungen aufgeklemmten Blechdrückteile. Achtung, mit der Paste sehr sparsam umgehen, sorgfältig arbeiten und kein x-beliebiges Fett verwenden, das bei den hohen Bremstemperaturen abfließen und auf die Bremsflächen geraten kann! Ich benutze den Typ G-n von MOLYKOTE. Nur so nebenbei, von der vielgerühmten 'Kupferpaste' halte ich überhaupt nichts.

Peter

Schwermetall Offline



Beiträge: 4

28.03.2012 16:58
#6 RE: Bremse vorne quietscht Thread geschlossen

....na das ist doch schonmal was! Vielen Dank erstmal! Rob

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software