Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 7.001 mal aufgerufen
 Vergaser
Seiten 1 | 2
Volker Offline



Beiträge: 59

02.06.2012 18:08
XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Leute!

Ich bin mir zwar im Klaren, dass über die Verwendung von XJR-Vergasern schon viel geschrieben wurde. Ich habe aber nichts gefunden, was mir jetzt weiter helfen könnte.
Zunächst hatte ich mir einen Satz XJR-Vergaser aus dem Internet besorgt, alles gereinigt und einfach zunächst mal plug and play probiert.
Die restliche Hardware wie Ventile und Zündung, auch neue Kerzen wurde überprüft und eingestellt.
Die XS sprang sofort an und lief im Standgas rund. Auf der Bühne nahm sie auch Gas an.
Dann bin ich gefahren. Nach ein paar Kilometern lief sie nur noch mit leicht erhöhtem Standgas. Beim Gasgeben starb sie sofort ab.
Zuhause nachgeschaut. Die Kerzen rabenschwarz. Also zu fett.
Dann die ganze Chose wieder raus und alles überprüft. Komischerweise waren alle Düsen so, wie es im XSWIKI für die XS sein soll. Also habe ich die Vergaser wahrscheinlich von einem, der sie auch für die XS umgerüstet hatte. (Unda dann die gleichen Probleme hatte)
Danach habe ich mir erst mal die Düsen für die XJR besorgt. Also im Wesentlichen 95er Hauptdüsen. Der Rest ist zunächst mal nebensächlich. Nadeldüse und Düsennadel sind OK und XJR-spezifisch.
Jetzt läuft sie, aber sie ruckelt, geht manchmal aus und nimmt nach einigen Kilometern nicht mehr sauber Gas an. Kerzen raus und nachgeschaut. Heller rabenschwarz. Also immer noch zu fett.
Ich könnte natürlich jetzt hingehen und besorge mir mal 80er Hauptdüsen. Ich glaube aber nicht, dass das so sinnvoll ist.
Vielleicht kann mir mal einer antworten, der selbst schon seit einiger Zeit mit XJR-Vergasern fährt und das Ganze nicht nur vom Hörensagen kennt und kann mir dann sagen, welche Düsen er montiert hat.

Volker

xs-rg Offline



Beiträge: 14

02.06.2012 20:57
#2 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hi Volker,

das erst, was mir bei Deinem plug and play auffällt, womit verstellst Du denn Deine Zündung und wo landen plug and play Deine Schläuche, die Du beim XS Vergaser an den Lufi anschließt.

Da ich früher K&N Einzel Lufis und Scheibel drauf hatte, dürfte Dir meine alte Bedüsung nicht helfen. Mein neues Mopped hole ich erst am Dienstag, muss dann selber mal schauen.

Das fährt auch noch nicht richtig in der original Besetzung.

Gruß
Rainer

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

03.06.2012 09:38
#3 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Habe den XJR-Vergaser lange gefahren mit der Bedüsung, wie sie im Schrauber-Wiki steht: klappt prima! Die Schläuche vom XJR-Vergaser werden NICHT am Luftfilter eingesteckt. Dort muss man die 2 Nippel schließen.

Grundsätzlich: ist der Vergaser ansich in Ordnung?

Klemens Offline




Beiträge: 82

03.06.2012 09:56
#4 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Volker, der XJR Vergaser läuft super mit der wiki-Abstimmung. Habe selber sehr sehr viel getestet. Die Bedüsung haben wir, an einem Schrauber WE bei Leo, bei einigen XS-en ausgetüfftelt. Wie Martin schon schreibt, die Schläuche dürfen nicht an den Lufi angeschlossen werden! Bei den ersten Versuchen hatte ich auch die Schläuche drann - mit dem selben Ergebnis wie Du --- total verußt.
Gruß Klemens

Volker Offline



Beiträge: 59

03.06.2012 13:04
#5 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Also!

Zunächst mal hatte ich einige Infos vergessen.
Es handelt sich um eine frühe 2H9, die ich im Frühjahr 1978 neu gekauft hatte.
Jetziger Kilometerstand: 300 000 und ein paar geplotzte KM.
Der Kabelbaum und die Zündung stammen von einer späteren 2H9, Also ohne Fliehkraftregelung aber mit Unterdruckdose. Das Loch dafür habe ich auch in den XJR-Vergaser gebohrt und die Schläuche in den Luftfilterkasten habe ich NICHT angeschlossen. Die Öffnungen im Luftfilterkasten sind verschlossen, der Luftfilter selbst original Yamaha.
Die Unterdruckverstellung ist auch nicht unbedingt maßgebend für die Bedüsung.
Der Spritstand in den Schwimmerkammern ist auch in Ordnung. Auspuffanlage ist original.
Ich habe auch an den Vergasern selbst nicht feststellen können, ob der Vorgänger irgendwelche Bohrungen aufgerieben hat. Es sieht alles sehr original aus.
Ich würge die halt jetzt zum 127. mal raus und zerlege sie erneut.
Noch was vergessen. In der Wiki-Beschreibung hieß es, dass wenn die Schläuche angeschlossen sind, der Motor zu mager läuft und nicht überfettet. Dann dürften die Kerzen dabei auch nicht verrußen.
Volker

Klemens Offline




Beiträge: 82

03.06.2012 16:49
#6 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Volker, Deine Aussage ist richtig! Ich melde mich nochmal, muss aber die alten Unterlagen raussuchen .... ist schon eininge Jahre her.
Gruß Klemens

Klemens Offline




Beiträge: 82

03.06.2012 18:11
#7 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Volker. Habe den XJR Gaser (4PU) 2005 eingebaut. Lief im original Zustand (Hauptdüse so um die 100) viel zu mager und Motor drehte nicht aus. Habe immer auf die Variante -Schläuche drann- gesetzt (mit einigen Anderen hier im Forum). Habe die Hauptdüsen nach und nach auf 150 erweitert. Nach zigmaligem Aus- und Einbau hatte ich damit eine halbwegs gute Lösung gefunden. Die Maschine hatte eine enorme Spitzenleistung, schon vom Keller heraus drehte sie ruckfrei bis ins Rote, Verbrauch 6 Liter, --- einziges Manko, die Kiste wurde so heiß, dass ich Angst hatte der Ölfilm könnte reißen. (habe mir durch eine Nachläßigkeit noch nen Loch in einen Kolben gebrannt, eine Falte im Gummischlauch, am Anschluß von Lufi zum Gaser war Schuld) Nach Reparatur zum Schraube WE gefahren.(mit Schläuche drann und 150er HD) Die Kiste fing nach 100 Kilometer an zu ruckeln.
Ein Schlauch vom Vergaser zum Lufi war abgegangen. Zwei Kerzen so verrußt, dass ich die kaum säubern konnte. Beim Schrauber WE neu abgestimmt wie im wiki. Seit dem 30 Tkm ohne Probs.

Tut mir leid, dass ich Dir am Anfang etwas falsches mitgeteilt habe .... das Alter..
Die Schläuche am Vergaser drann magern das Gemisch ab, es wird wohl eine Art Unterdruck erzeugt.....
Ich habe auch das Loch für den Unterdruck gebohrt und habe HD 115,LD42,5 mit LLD115.
Ist die Bohrung bei Dir richtig gesetzt -- spricht die Unterdruckverstellung beim Gasgeben an?
Sind die Gemischschrauben richtig eingestellt? Test durch CO Messung oder Color-tune Kerze.
Bei meinem Setup sind die Gemischregulierschrauben bei nur einer!! Umdrehung richtig eingestellt und nicht wie im Wiki angegeben 4 Umdrehungen!

Ich hoffe es hilft Dir etwas.

Gruß Klemens

hawkeye666 Offline



Beiträge: 60

14.06.2012 20:09
#8 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo,
ich bin auch dabei es mit einem XJR 1200 Vergaser zu versuchen .
Habe dabei das Problem eine 115 er Leerlaufluftdüse zu bekommen .
Woher hast Du deine ? Original mit Düsenreibahle bearbeitet ?
Ich habe eine Ignitechzündung verbaut = gut angesprungen nimmt allerdings schlecht Gas an und läuft eher wie ein Traktor . Mit Originalvergaser alles OK.

Gruß Thomas

Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

14.06.2012 22:33
#9 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo,

wurden die XJR - Vergaser denn ganz sorgfältig ultraschallgereinigt? Das ist das erste, was ich mich frage, wenn ich von verrusten Kerzen höre. Denn ich hab schon alle möglichen Düsenkombinationen mit dem XJR-Vergaser ausprobiert - und bei keiner sind die Kerzen verrust. Ok - vielleicht liegts auch ein bisschen an den Iridiums die ich drin hab. Die verbrennen etwas besser.

Eine verruste Kerzen hatte ich nur ganz am Anfang mal, als der XJR-Vergaser trotz Ultraschallreinigung noch ne verstopfte Düse hatte.

Grüße

Michael

Pyramidenverleih Offline



Beiträge: 124

15.06.2012 18:23
#10 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Thomas,
die passenden Düsen, wie sie im Wiki beschrieben sind, bekommst du bei www.mikuni-topham.de.
Viele Grüße vom Lech
Uwe

schotterboden Offline



Beiträge: 11

21.12.2012 18:25
#11 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Möchte den Thread hier nicht zereden ... aber mit meinen Fragen auch nicht einen Neuen aufmachen:
Auf Ersatzteile wartend habe ich mir heute XJR 1200 Gaser geholt. Bisher die HD auf 115 aufgerieben. Die LD kann ich nicht checken weil meine Louis Düsenlehre bei 45 aufhört. Sagt mal: habt ihr alle neue LD und LLD gekauft - oder passen die Originalen?
Wollte dann noch die Position der Düsennadel checken ... leider fehlt mir da der passende Kreuzschlitz um die auszubauen. also hier meine Frage: wie hängt die Düsennadel im XJR Setup?
Lg Gert

Reso Offline



Beiträge: 192

21.12.2012 22:29
#12 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hi Gert,
schau mal hier rein Schrauber WIKI.
Da steht alles drin was zu dem XJR-Verg. interessant ist. Die Düsen hab ich lieber neu gekauft.
Luft-, Leerlauf-, Hauptdüse x 4, zusammen zw. 50,- und 60,- Euros. (Die Größenangaben für Luft- und Leerlaufdüse
sind im Schrauber Wiki übrigens vertauscht). Auf der Webseite von Topham kannst Du die Düsen anschauen und bestellen.
Hab dort angerufen und nach zwei Tagen die Düsen per Rechnung bekommen.
Ansonsten, herzlich wilkommen im Forum und gutes Gelingen.
Gruß, Hendric

schotterboden Offline



Beiträge: 11

22.12.2012 07:06
#13 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Bin jetzt grad etwas verwirrt ...
d.h. empfohlene Bedüsung der XJR1200 Vergaser für die XS:
HD: 115
LD: 115 oder 127,5
LLD: 40 oder 42,5 ... ist das so korrekt?

Kann mir jemand die Originalbestückung samt Düsennadelposition für die XJR 1200 sagen?
Hat jemand ev. noch die Bestellnummer von Mikuni-Topham zur Hand?

Lg Gert

Klemens Offline




Beiträge: 82

22.12.2012 10:22
#14 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Gert, ist zwar schon ne Weile her, aber ich habe folgende Bedüsung drin:

HD 115, habe die HD`s XJR von 95 auf 115 aufgerieben
LLD 115, hatte ich aus einem Honda Vergaser (die sind, glaube ,ne ganze Ecke kleiner gewesen, Gewinde)
LD 42,5 (aus Ori. XS Vergaser genommen)
Nadel in der mittleren Position,
Bin bis jetzt gut und sparsam damit gefahren.
Ich hoffe unsere Spezis können dem zustimmen, da es schon eine ganze Zeit her ist.
Gruß Klemens

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

22.12.2012 10:28
#15 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Habe die Bedüsung ebenfalls gefahren: passt perfekt.

Übrigens: es passen auch die 36er Vergaser der XJR 1300. Nur der 37er meines Wissens nicht; zumindest nicht mit "plug&play".

Leon Offline




Beiträge: 229

22.12.2012 17:20
#16 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

37er XJR 1300 Vergaser gehen auch, habe ich drin....Setup genauso...

Gruß
Leo

Klemens Offline




Beiträge: 82

22.12.2012 17:21
#17 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Martin, ich glaube Leo fährt die 37er und kommt damit wohl auch gut zurecht.
Bedüsung ist mir aber nicht bekannt.
Gruß Klemens

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

23.12.2012 13:24
#18 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Leo,

interessant! Wie hast Du die Anschlüsse zum Luftfilterkasten realisiert?

Schöne Grüße
Martin

Leon Offline




Beiträge: 229

26.12.2012 14:52
#19 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Moin,

Ich nehme an, Du meinst die Schläuche zur "Schwimmerkammerentlüftung", die bei den okinolen Vergasern am LuFi-Kasten angeschlossen sind:
Ich meine ich hätte diese mit einem langen Schlauch miteinander verbunden und dann in der Mitte mit einem mutigen Schnitt am gekrümmten Schlauch da ein großes Loch rein gemacht.
Status auf jeden Fall: Offen, nicht am LuFi-Kasten angeschlossen.

Gruß
Leo

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

27.12.2012 08:29
#20 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Leo,

ich meinte eher die Ansauggummis, die in den Luftfilterkasten kommen. Sind die nicht dicker als die vom 36er Vergaser?

Danke,
Martin

Leon Offline




Beiträge: 229

04.01.2013 00:11
#21 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Moin,

sorry, wegen der Verögerung, ich war in der Normandie, Wellen begucken.

Ich habe die lufthitzen von der XS genommen, ging ohne Probleme.

Gruß
Leo

schotterboden Offline



Beiträge: 11

02.01.2014 07:37
#22 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Habe nun meine XS 1100S Wintergespann soweit "verbessert" - dass sie nicht mehr läuft :-(

Ignitech Umbau hat sich bewährt - funktioniert tadellos.
Hatte mir letztes Jahr schon XJR Vergaser (BS 36 4 KG) besorgt und heuer bei Mikuni Topham überholen und gem WIKI auch gleich neu anpassen lassen (Düsennadel in mittlere Position, LD 40, LLD 115, HD 115 - fahre auch mit K&N LUFI).

Erster Startversuch perfekt, erste Ausfahrt ein Desaster: Motor hört sich so an (versuche hierbei von etwa 35 auf 50 km/h zu beschleunigen):
http://youtu.be/-5jZV3dZQXQ
Kerzen (8-er Iridium weil ich mit dem Ignitech Umbau auch gleich auf 3 Ohm Dyna cols umgebaut hab) sind nach ein paar hundert Meter total verrusst.

Hab dann irgendwie alles mögliche probiert, was irgendwo im Forum zu lesen war:
Leerlaufgemisch mal runter auf 1 Umdrehung, dann hoch auf 4 - bringt logischerweise nix weil sie im Stand ja passabel läuft (außer wenn dann die Kerzen verrusst sind)
Luftschläuche mal probeweise doch am LUFI Kasten angeschlossen - Motorlauf unverändert besch...
synchronisiert - aber die waren bei Topham perfekt engestellt worden.
Gestern dann die tollen neuen XJR Vergaser wieder raus und dir orschinalen rein - läuft perfekt.

Kann mir jemand weiterhelfen - denn ich ich hätt den Umbau schon gern zum laufen gebracht!!

Lg Gert

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

02.01.2014 10:16
#23 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Hallo Gert,

Du hattest mich ja auch direkt angeschriebenl was mich über Nacht zum Nachdenken angeregt hat. Zwei Kleinigkeiten sind mir eingefallen: sind wirklich alle Gummis richtig dicht? Und was hast Du mit den Nippeln am Luftfilterkasten gemacht? Schließe die mal, indem Du einfach ein Stück Schlauch (Benzinleitung oder derglechen) auf die 2 Nippel steckst. Kann mir nicht vorstellen, dass es so viel ausmacht..... Aber wer weiss.

Ist der Luftfilterkasten geschlossen? Mir macht es den Eindruck, dass der Vergaser irgendwo her Luft zieht.

Und hast Du den TPS schon angeschlossen? Mit welcher Ignitech-Kurve fährst Du nun? Wobei ein wenig falsche Zündung nicht soooo gravierend ist, denke ich.

Sind eigentlich alle 4 Kerzen so verrußt? D.h. läuft sie auf allen Töpfen gleichmäßig bescheiden?

Martin

Leon Offline




Beiträge: 229

02.01.2014 11:56
#24 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

Moin,

wenn die Kerzen total verrussen, dann hört sich dass nach gnadenlos zu fett an.

mich erinnert das ein wenig an das eine Vorkommnis, wo ich bei den dauernden Vergaser-raus - ändern - Vergsaer rein -Aktionen einmal eine HD nicht richtig festgezogen habe.

Du bist ein bisschen arg weit weg, als daß ich Dir physisch helfen können würde...

Mein Vorschlag: Vergaser auseinander und einfach einmal alles kontrollieren vor allem die Schwimmerstände!

Nimm mal auseinander und berichte.... Hast Du WhatsApp? => PN wegen Nummer...

Gruß
Leo (der im Moment Urlaub hat und renoviert, also zwischendrin sich mit dem Thema befassen kann)

schotterboden Offline



Beiträge: 11

03.01.2014 08:02
#25 RE: XJR 1200 Vergaser zum X.ten Thread geschlossen

- Die Nippel am Luftfilterkasten sind bei mir offen. Allerdings sind sie das auch wenn ich die originalen Vergaser montiere - dürfte also nicht die gravierende Wirkung haben.
- Falschluft hab ich kontrolliert - aber eigentlich müsst der Motor dann ja magerer laufen. Trotzdem - es war alles dicht.
- Es verrussen alle 4 Kerzen gleich heftig und schnell.
- TPS war noch nicht angeschlossen - und ich bin daher auch mit der XS Zündungskurve gefahren. Ignitech schickt mir erst ein paar Pins zu.
- An den Vergasern wollt ich eigentlich nicht wirklich schrauben - ich bin da zu grobmotorisch. Kann mir auch nicht wirklich vorstellen dass der Stephen von Topham da geschlampt hat.

Aber letztendlich kann es nach viel hin und hergrübeln wirklich nur an den Vergasern liegen. Wie gesagt - da die XS jetzt im Winter eigentlich "ihren Einsatz" hat - hab ich die originalen Vergaser wieder drangeschraubt: die Xs fährt! Werd jetzt mal so zum Dreikönigstreffen fahren und den XJR Vergaser auf der Werkbank inspizieren.

Könnt ihr nochmal die Düsenbestückung anschauen - stimmt die wirklich so?
Welchen Schwimmerstand sollt der XJR Vergaser an der Xs haben?

Und Leo - ja ich hab WhatsApp. eigentlich nur um meiner Tochter ein wenig auf die finger zu schauen. Bin am Handy nicht wirklich schnell mit tippen ;-) PN dir trotzdem mal meine Nummer!

Lg Gert

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software