Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 6.730 mal aufgerufen
 Betriebsstoffe, Pflegemittel, u.ä.
Hinnerk Offline



Beiträge: 28

26.10.2012 21:24
Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Hallo zusammen!

Hier haben schon einige geschrieben, dass sie ihre Vergaser im Ultraschallbad gereinigt haben.
Meine Frage: Welche Flüssigkeit habt ihr dafür genommen? Klappt das mit klarem Wasser und einem Schuss Spüli oder was nimmt man da?

Hab eine XJ 900 in Pflege genommen, die sechs Jahre gestanden hat. Natürlich, ohne vorher den Sprit abzulassen.


Grüße!

Hinnerk

Jörg E. Offline



Beiträge: 219

26.10.2012 22:13
#2 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Hallo Hinnerk ,

Ich verwende genau dieses "hochwertige" Gemisch, funktioniert einwandfrei.

Gruß

Jörg

Leon Offline




Beiträge: 225

29.10.2012 22:17
#3 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Moin,

es gab mal bei dem Menschen der motorradbay.de betreibt ein Konzentrat, daß ziemlich gut war. Im Onlineshop hat er es im Moment nicht.
Vielleicht mal anrufen.

Wasser und Spüli...naja, ich würde zumindest demineralisiertes Wasser nehmen.

Meine Erfahrung ist, daß man auch mit Ultraschall nicht alle Vergser wieder hinbekommt.
Wenn man kein eigenes "großes" Ultraschall hat, sondern nur ein kleines, wie man es für den Hausgebrauch für Schmuck, Brillen etc. schonmal günstig bekommt,
[z.B. http://www.amazon.de/AEG-USR-5516-Ultras...51544743&sr=8-1],
dann habe ich auch gute Erfahrungen damit gemacht, die Vergaser zu zerlegen, alle Messing- und Kleinteile in ein Wasserglas mit dem Sprühvergaserreiniger von Tante Louise (Art.Nr.10004872; 7,99) zu bedecken und dann im Ultraschall-Wasserbad zu reinigen. An der Farbe des Vergaserreinigers kann man sehen, daß da auch bei scheinbar suaberen Teilen noch jede Menge Dreck runter kommt. Die Gehäuse reinige ich dann auch mit dem Zeug. Mehrfach einsprühen, in Öffnungen laufen lassen, nachsprühen und mit Pressluft ausblasen.

Großes beheiztes Ultraschall mit Heizung und Speziallösung ist natürlich noch besser.

Gruß
Leo


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.858

30.10.2012 15:40
#4 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Probiere mal dieses Mittelchen von Kedo:
http://www.kedo.de/com/ssl/php/art_detai...c7f1a8f99ffe8b0

Das kann man mit Benzin mischen und lässt sich mehrfach verwenden.
Nach Aussagen entspricht es dem orig. Yamaha Reiniger.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Hoschl Offline




Beiträge: 254

30.10.2012 21:06
#5 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Ich nehme an, Rolf meinte diesen Reiniger

Kedo Shell Vergaserreiniger

Gruß
Achim

Leon Offline




Beiträge: 225

30.10.2012 21:40
#6 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Hört sich richtig gut an.

Der Preis ist allerdings der Hammer. Für über 40 Euronen den Liter kaufe ich sonst nur guten Whisky.

Gruß
Leo

xsTom Offline




Beiträge: 243

31.10.2012 19:29
#7 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Ich habe mir von der Firma Reiniger besorgt.

http://stores.ebay.de/schalltec-de
http://stores.ebay.de/schalltec-de/Reini...d=p4634.c0.m322

Bisher hatte ich damit ganz gute Ergebnisse.

Als Reinigungsgerät habe ich den:

http://www.ebay.de/itm/Ultraschall-digit...=item3a78d00dbd

Allerdings muß dabei die Vergaserbank auseinander.
Der einzelne Vergaser passt zerlegt gerade eben rein.
Daher sind mehrere Durchgänge nötig um alles sauber zu bekommen.

Allerdings hatte ich auch schon einen einzelnen Vergaser der damit nicht zu knacken war.
Im Leerlauf/Teillastbereich lief der selbst nach dem 2. Durchgang nicht einwandfrei.
Habe ich als Ersatzteilspender verwendet da ich keine Lust mehr hatte.

Thomas
Ich muß


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Hinnerk Offline



Beiträge: 28

01.11.2012 21:30
#8 RE: Flüssigkeit für Ultraschall-Reinigung antworten

Hallo zusammen und danke für die vielen Tipps!

Die Verkrustungen beschränken sich auf Schwimmerkammer und Düsenstock bzw. Leerlaufdüse. Weiter oben sind die Vergaser picobello.
Ich habe alle vier Schwimmerkammern, Düsen etc. auf vier Einmachgläser verteilt und eine Woche in Diesel eingeweicht. Von Verschmutzung keine Spur mehr. Auch der kleine Stift in den Schwimmernadeln ist wieder gangbar. Jetzt noch mal alles durchpusten und dann sollte die Kiste eigentlich laufen.


Grüße!

Hinnerk

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software