Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.223 mal aufgerufen
 Fahrwerk
imation Offline




Beiträge: 49

30.04.2013 18:43
Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Hallo!

Evtl. hat jemand mal eine Idee für mich.
Nachdem ich am Lenkerkopf die Steuerschaftschraube
mit 85Nm anziehe bewegt sich die Lenkung ziemlich schwerfällig..

Was kann das sein? Vor diesem Schritt bewegt sich alles völlig normal.
Die beiden Ringmuttern sind auch nicht zu fest.


MfG

Gruß Pascal

JRMaier Offline



Beiträge: 454

01.05.2013 22:11
#2 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Steuerschaftschraube? Das kann sich eigentlich nicht auf die Lenkkraft auswirken, die wird nur durch das Anzugsmoment der beiden Nutmuttern beeinflusst. Aber 85Nm sind echt ein Wort! Diese Schraube habe ich bis jetzt noch nie mit dem Drehmomentschlüssel angezogen und wird bei mir demzufolge auch nicht so fest sein.

Sind irgendwelche Kabel im Weg? Kupplungszug, Tachowelle?

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Art Offline



Beiträge: 168

01.05.2013 23:21
#3 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Hallo,

meiner Meinung nach nur passieren, wenn Du die Steuerschaftschraube anziehst und die Klemmschrauben der Gabeltauchrohre schon vorher angezogen waren.

__________________________________________________

imation Offline




Beiträge: 49

02.05.2013 14:54
#4 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Hallo,

bei den 85Nm habe ich auch zweimal geschaut, aber so stehen sie im Yamaha-Buch.
Sämtliche Klemmschrauben waren lose vorm Anziehen. Ich werde jetzt nochmal
probieren die Schraube anzuziehen, wenn die Tauchrohre nicht dran sind.

----------

So, auch ohne Tauchrohre keine Besserung.. Die Lagerschalen sind ganz eingetrieben, ich habe
keine Idee mehr. Und es gibt leider nirgends ein Bild, wie weit der Steuerschaft in die obere
Brücke geht, damit ich beurteilen könnte, ob das an den Lagern liegt..

Gruß Pascal

lacki Offline




Beiträge: 65

02.05.2013 19:54
#5 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Hallo,

ist es nicht so, dass diese Steuerschaftschraube über den Steuerkopf auf die Nutmuttern drückt?. Dieser Druck ist ausreichend, um die Lenkung schwergängiger zu machen. In so einem Fall sollte man einfach die Nutmuttern etwas lösen, soweit, bis auch nach Anziehen der Steuerschaftschraube die Lenkung leicht geht.

Gruß
Roland

imation Offline




Beiträge: 49

02.05.2013 20:07
#6 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Ja richtig, dann werde ich das nochmal ausprobieren. Mir ist es ein Rätsel,
warum das dabei so komisch ist.. Ich habe nun schon diverse Einstellungen durch,
die bislang nicht zufriedenstellend waren. Von meiner XJ habe ich das
schöner in Erinnerung.

Nützt ja auch nichts, wenn ich die Einstellung über die Nutmuttern so habe,
dass die Steuerschaftschraube zwar fest ist, aber Spiel im Lenkerkopf ist.
So widerwillig ist mir das noch nicht untergekommen..

Gruß Pascal

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.239

02.05.2013 20:58
#7 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Das Problem hört sich nach etwas mehr als nur einer Interaktion zwischen Nutmuttern und Lenkschaftschraube an. Bei mehrfachem Aus- und Einbau der Lenkerbrücke(n) und dabei auch Wechsel der Lenkkopflager ist mir das in dieser Ausprägung noch nicht untergekommen, wenn natürlich auch die Aussage "schwergängig" keinen definierten, von jedem exakt gleich empfundenen Zustand beschreibt.

Wie ist der Zustand der Gewinde auf dem Schaftrohr und in den Nutmuttern? Ist gesichert, daß die auf- und einzupressenden Lagerringe einwandfrei auf dem Lenkschaft bzw. unten und oben im Lenkkopf sitzen? Was hat die Gabelbrücke respektive der Lenkschaft bei den in Zustand Gabelbrücke beschriebenen Manipulationen wirklich alles abgekriegt?

Hat zwar mit dem Problem nichts zu tun, irritiert aber trotzdem ein bißchen - es war hier mehrfach von Gabel-Tauchrohren die Rede, tatsächlich handelt es sich um die Gabel-Standrohre.

Peter

imation Offline




Beiträge: 49

02.05.2013 21:42
#8 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Unter schwergängig meine ich, dass sich der Lenker vor Montage der Steuerschaftschraube problemlos
aus der Mittelstellung nach rechts, bzw. links dreht, wenn der Rahmen etwas gekippt wird - wie es sein soll.

Ist die Schraube montiert und auch mit nur - ich schätze ~30Nm, statt der im Buch aufgeführten 85Nm, funktioniert
das nicht mehr so flüssig und man muss wirklich selbst einschlagen - weil sich von sonst aus nichts mehr dreht.
Also definitiv zu fest. - mehrere Einstellungen probiert.

Dass die Gabelbrücke schon vom Vorbesitzer lediert wurde steht außer Frage. Fakt ist, dass der Sitz soweit in Ordnung
ist, und das Lager bis auf der unteren Auflage aufsitzt.

Die Lagerschalen im Rahmen sind bis auf den Sitz eingetrieben. Dazwischen ist kein Abstand, oder spalt vorhanden.
Was mich evtl. weiter bringen würde, wäre ein einfaches Bild, wie weit der Stummel des Lenkerschaftes nach oben
in die Gabelbrücke steht. Daran ließe sich evtl. erkennen, ob an den Lagern etwas faul sein kann.

Die Gewinde am Schaft sind tadellos.. lassen sich per Hand an und abschrauben ohne Mucken.

Die von mir verwendeten Lager sind oben FAG 32005x und unten FAG 32006x. Die sollten demnach auch passen.
Daher wüsste ich nicht, wo maßlich etwas verloren gehen könnte, dass es nach Montage der Schraube in sich "strammer"
werden kann.

Ich bin auch kein Hobbyschrauber, der das zum ersten Mal mit primitiven Werkzeug etc. macht :-)
daher ist mir das ganze etwas Rätselhaft, nur über die Lady findet
sich eben nicht soviel, wenn etwas nicht klappt, aber ich hoffe da gibts hier mehr mit dem nötigen Wissen über das gute Stück ;-)

Gruß Pascal

imation Offline




Beiträge: 49

06.05.2013 22:36
#9 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

So alles fertig..

ich hoffe die Maschine fährt sich nicht so wiederwillig,
wie sich der Lenkkopf einstellen lässt ;-)

Gruß Pascal

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2013 06:58
#10 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Wenigstens weiß man jetzt wo dran es gelegen hat.
Gruß
Guiadexs

imation Offline




Beiträge: 49

07.05.2013 08:42
#11 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

wenn ich das wüsste hätte ich es geschrieben. auf einmal ging es.

Gruß Pascal

Blacky Offline



Beiträge: 60

24.05.2013 07:52
#12 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

Hallo Pascal,

habe mich mit dem Problem "Lenkkopflagereinstellung" auch längere
Zeit beschäftigt und bin zu folgender Vorgehensweise gekommen:

- die Lenkopflagerung mit den 2 Nutmuttern "spielfrei" einstellen.
Mit spielfrei meine ich recht leichtgängig. Die Nutmuttern nur mässig
gegeneinander anlegen.
- die Steuerschaftschraube nun kräftig anziehen und Klemmschraube anziehen.
Stimmt die Einstellung nicht(schwergängig)korrigiere ich so:
- Klemmschraube und Steuerschaftschraube lösen und wieder anlegen
- die 2 Nutmuttern einen Tick lösen
- Steuerschaftschraube/ klemmschraube wieder anziehen bis die
Einstellung stimmt.

Nachdem ich mit diesem Prozedere die Einstellung optimiert hatte,
war der Beweis erbracht- das Lenkopflager hatte leider Raststellungen
und war verschlissen- was beim Zerlegen des Lenkkopfs deutlich sichbar wurde...

Gruß
blacky (ich schraube, also bin ich)

imation Offline




Beiträge: 49

26.05.2013 17:46
#13 RE: Probleme mit Steuerschaftschraube.. Thread geschlossen

So in etwa war das bei mir dann nachher auch.
War ziemlich fummelig. Aber auf einmal war es dann
perfekt.. hat ein paar Versuche gebraucht, aber
jetzt ist das in Ordnung.

Hatte das von meiner XJ nur besser in Erinnerung.
Aber es ist nunmal alles unterschiedlich.

Die hauptsache ist es passt nun.

Gruß Pascal

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software