Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.644 mal aufgerufen
 Elektrik
Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

06.06.2013 09:05
XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Aus aktuellem Anlass würde mich interessieren, was ihr fahrt und welche Erfahrungen ihr damit habt.

ich fahre NGK BPR6EIX IRIDIUM IX (und hatte bis vor kurzem sehr gute Erfahrungen damit)

Michael

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.227

06.06.2013 11:07
#2 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Als Beitrag zu Michaels Zündkerzen-Thema folgend im Wortlaut ein Absatz aus meinem XS1100-Bericht in 2005 :

"Die Original-Kerzenbestückung NGK BP6ES war vom Werkstattmeister, der meine damaligen Fahrgewohnheiten kannte [[u.a. Dauervollgasfahrten]], schon vor dem Erststart durch BP8ES ersetzt worden, und Mitte der 80er wechselte ich im Zuge der Versuche mit leistungssteigernden Komponenten (s.w.u. <‘Tuning’>) auf NGK B9EV. Für den Standardmotor, zu dem ich bald wieder reumütig zurückkehrte, sind die zuletzt genannten sehr teuren Rennkerzen definitiv unnötig, aber erstens braucht man neue Zündkerzen auch bei hohen Jahresfahrleistungen nur alle paar Jahre, vor allem aber zünden die B9EV auch unter ungünstigsten Umständen zuverlässig. Leider gibt es die B9EV nicht mehr - sie wurden durch die noch teureren B9EVX ersetzt, aber erstens s. voriger Satz, zweitens reicht mein Vorrat an B9EV noch für mindestens weitere 100 000 XS1100-Kilometer, die ich mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr fahren werde."

Nur in der sehr frühen Jugend der XS habe ich diese nach alter Gewohnheit mit rausgeschraubten Kerzen und ein paar cm³ Öl in die Brennräume gefülltem Öl 'überwintert', später sparte ich mir den Aufwand, auch die Kerzen blieben also eingeschraubt. Meist erwachte die XS im Frühjahr mit dem ersten Druck auf den Starterknopf zum Leben, nach zwei bis drei Minuten war die Blauqualmphase beendet und die Maschine gierig auf eine neue Fahrsaison - daß die XS ebenso wie ich unbezwingbares Verlangen nach Polarkreisluft in den Lungen verspürte und sich fast schon automatisch nach Norden ausrichtete, war möglicherweise nur Einbildung. Nicht immer wurden die Kerzen vor dem Erststart des Motors überprüft und der Elektrodenabstand ggf. auf 0.7mm nachkorrigiert (hatte ich i.d.R. ja schon vor Beginn der Fahrpause zu Winteranfang erledigt), verkrustete Kerzen kannte ich seit Einführung des Bleifrei-Sprits nicht mehr, und an defekte Zündkerzen kann ich mich über die gesamte (bisherige) Lebensdauer der XS1100 beim besten Willen nicht erinnern - sprich, es gab keine.

Um noch einen bereits an verschiedenen Stellen des Forums gegebenen Hinweis zu wiederholen, der für die Funktion der Kerzen zwar bedeutungslos, für ihre Handhabung aber durchaus von Interesse ist: Mit einer harten Zahnbürste in das Zündkerzengewinde (auf ganzer Länge!) eingebürstetes Molykote G-n oder G-n Plus verhindert einigermaßen zuverlässig deren Festbrennen oder Festkorrodieren. Vgl.a. Edelstahl-Befestigungselemente, Schraubenliste XS1100, Gewindebohrer, Beitrag #10, 3. Absatz & Edelstahlschrauben + verzinkte Muttern, Beitrag #2, letzter Absatz.

Bei vorstehenden Zeilen handelt es sich um Erfahrungen und keineswegs um Empfehlungen!

Die weiteren Anmerkungen zur B9EV im Forum schenke ich mir hier, aber zu Zündkerzen-Erfahrungen / -Empfehlungen gabs im Forum schon den einen oder anderen Beitrag, so z.B. innerhalb NOLOGY-Zündsystem - 'Sinnvolle Modifikationen', und in Zündkerzen Tabelle wird von Rolf auf eine Vergleichstabelle hingewiesen (die Vergleichstabelle ist auch im Downloadbereich zu finden).

Peter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.227

08.06.2013 21:07
#3 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Leute, was ist los - nach drei Tagen noch kein einziger Erfahrungsbericht zur Verwendung von der Standardbestückung NGK BP6ES der XS1100 abweichender Zündkerzenfabrikate und/oder -typen?

Dabei stammt der Aufruf doch gar nicht von mir, sondern von Michael! Oder reicht mittlerweile bereits meine Beteiligung an einem Thema für eine solche Veweigerungshaltung? Wenn dem so ist, kann ich meinen Beitrag #2 selbstverständlich löschen, ich bräuchte nur eine klare Ansage.

Also gebt Euch einen Ruck!

Peter

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.027

09.06.2013 09:38
#4 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Mit Originalzündung: NGK BP6ES
Mit Bill-Zündung und Ignitech-Zündung: NGK BP7ES und BP8ES

Erfahrung: Zündkerzen sind manchmal nach dem Winter (nach längerer Standzeit) einfach kaputt. Ich habe sie aber sowieso jedes Jahr getauscht.

Martin

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

09.06.2013 09:54
#5 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Ich hatte das schon mehrfach erwähnt, aber nun gut:
Meist BP6ES Standard, bei längeren Touren kommen meine guten über 10 Jahre alten BP6ESK (Vorgänger der Iridium) rein.
Bei der SR 500 fahre ich seit 5 Jahren 7er Iridium.

Bei beiden habe nie Probleme gehabt, man sollte aber bei längeren Standzeiten die Kerzen ausbauen und diese, sowie denn Brennraum trocken blasen (Motor ohne Kerzen durchstarten), dann gibt es auch keinen Kerzendurchschuss durch angesammelte Feuchtigkeit im Brennraum.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Leon Offline




Beiträge: 229

09.06.2013 10:34
#6 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Moin,

seit 20 Jahren immer nur okinole NGK BP6ES. Läuft.In allen 3 XS. (2 mal Solo einmal Gepsann)

Ab und an ist mal eine hin. Aber eher selten. Auch wenn die mal "abgesoffen" oder verölt waren, mit Bremsenreiniger durchgespült und Pressluft nachgepustet.
Habe ein kleines Sandstrahlgerät mit dem ich die ab udn an von Ablagerungen befreie, dann in der Regel wieder OK.

Nach den positiven Erfahrungen hier mit kälteren Kerzen, würde ich mal überlegen 7er zu testen. Vor allem mit dem mager abgstimmten XJR-Vergaser, der ja im Kaltstart recht unwillig ist.
Diese Kerzen sind je im Gegensatz zu früher "sehr breitbandig".

Gruß
Leo

Martini-Andy Offline




Beiträge: 803

09.06.2013 15:43
#7 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Nein, Peter, an Dir liegts nicht
Bin immer die normalen Serienkerzen gefahren (glaube, das waren auch die NGK BP6ES), bis ich dann die Bill-Zündung eingebaut habe, ab da waren es die 7-er und irgendwann später dann die dazu passenden Iridium-Kerzen. Die sind auch jetzt noch drin, aber ich bin in den letzten Tagen nicht dazu gekommen, nachzusehen, wie die jetzt genau heißen
Habe auch bei keiner der Kerzen irgendwelche Probleme in Erinnerung

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Matthias (VEC) Offline



Beiträge: 88

09.06.2013 18:01
#8 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Moin,
ich habe mir darüber eigentlich nie große Gedanken gemacht. Bei meiner ersten gebrauchten 2H9 1984 waren, warum auch immer, NGK BP7ES verbaut. Das habe ich dann einfach so beibehalten bei allen anderen XS, egal ob Gespann oder jetzt bei der 5K7. Alle Motorräder sprangen immer zuverlässig an und zeigten auch sonst keine Auffälligkeiten. Von dahei sah und sehe ich keinen Grund, etwas anderes auszuprobieren. Habe mir mal im Angebot einen Zehnerpack bei Louis geholt. Das sollte für die nächsten Jahre reichen.

Gruß
Matthias

Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

09.06.2013 21:10
#9 RE: XS1100-Zündkerzen-Erfahrungen (Typen) ? Thread geschlossen

Hallo,

danke für euren Input. Peter hat mich drauf hingewiesen, dass ich nochmal schreiben sollte, warum ich die Frage gestellt hatte. Mein aktueller Anlass war, dass mir nach einer langen Standpause zwei Kerzen meiner NGK BPR6EIX IRIDIUM IX gleichzeitig kaputtgegangen sind. Und dabei hatte ich doch gedacht, die hätten das ewige Leben .. :-)

Was ich an euren Postings interessant finde, das ist, dass die meisten wohl doch die 6-er Kerzen fahren.

Freu mich, wenn noch mehr Leute schreiben, welche sie fahren.

Grüße

Michael

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software