Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.312 mal aufgerufen
 Sekundärantrieb
Atzlinger Offline




Beiträge: 4

15.06.2013 20:59
vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Moin,

bin neu hier und habe mir letztes Jahr eine wunderschöne 2H9 mit 5K7 Motor zugelegt.
Läuft im Prinzip richtig klasse, nur hatte ich eine vermeintlich verschlissene Kupplung;
also neue rein. Immer noch Durchrutschen unter Volllast vor allem im 5ten Gang. Also verstärkte Federn rein.
Immer noch dasselbe. Ich fahre mineralisches 20W50, das sollte eigentlich so OK sein.
- sie dreht plötzlich hoch
- irgerndwas flattert/rüttelt leicht in der Moror-, Getriebeseite links (nicht rechts bei der Kupplung)
- und greift dann aber gleich wieder.
Hat jemand sowas schon mal an der xs1100 erlebt ?
Bin nicht der Oberschrauber, aber bevor ich wieder was zerlege, wollte ich erstmal fragen und dachte, es könnte dann das vordere Umlenkgetriebe schadhaft sein. Aber dafür rattert es nicht genug.
Danke Euch für Tips vorab, Grüße Atzlinger

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2013 21:21
#2 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Vorausgesetzt du hast die nötigen Mechanikerkenntnisse und ein Werkstatthand und normales Öl,weder syn.noch welches mit Jaso Norm eingefüllt sondern normales mineralisches "Autoöl" sollte es funktionieren.Hast du die Kupplung/Spiel unter dem runden Deckel richtig eingestellt? Nicht das es so stramm ist das sie schon halb ausgerückt ist?
Gruß
Frank

Michael TÜ Offline



Beiträge: 178

16.06.2013 10:31
#3 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Hallo,

ich vermute, einen so heftigen Defekt im Umlenkgetriebe (dass sie durchrutscht) könnte man auch im Stand diagnostizieren. Ich hab eine andere Vermutung: Wenn die Lager der Antriebswelle (also die, auf der die Kupplung sitzt) defekt sind, dann könnte diese Antriebswelle der Kupplung "ausweichen", oder? Was dann den Kraftschluss aufhebt. Hat diese Welle Spiel? Das kann man ganz leicht direkt an der Kupplung (von rechts) feststellen.

Kann sein, dass ich da technisch falsch liege - ist nur ne Vermutung.

Grüße

Michael

Atzlinger Offline




Beiträge: 4

16.06.2013 17:36
#4 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Hallo Frank, Michael,

vielen Dank für Eure Antwort.
Ich bin sie heute wieder gefahren und jetzt sicher, daß es die Kupplung sein muß. Flutscht jetzt immer schneller und öfter beim Gas geben durch. Kardan sollte OK sein.
Werde mal die Gängigkeit des Zuges prüfen und mir neue Lamellen kaufen. Zur Sicherheit. Außerdem das Spiel des Zuges unterm Deckel und das der Welle nochmal prüfen.
Gibt es ein bestimmtes mineralisches Öl Eurer Präferenz ? Hatte Hinz&Kunz min. 20 W 50 drin und früher sehr gute Erfahrung mit teurem mineral. Castrol rot 20 W 40 gemacht. Das will ich jetzt mal probieren. Sorry, JASO Norm ? Aus Wiki werde ich nicht schlau; heißt das irgendwie teilsynthetisch ?
Wenn die Lager der Antriebswelle fertig wären, glaube ich nicht, daß dies den Kupplungsschluss verhindern oder stören könnte, weil die Lamellen ja sowieso Spiel in Richtung Welle haben.

Danke Euch, schönen Sonntach, Grüße Atzlinger

Hecky Offline




Beiträge: 190

16.06.2013 18:08
#5 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Hi Atzlinger,
probiers zuerst mit verstärkten Kupplungsfedern:http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p2...cat=0&_from=R40
Gruß Horst

guiadexs ( gelöscht )
Beiträge:

16.06.2013 19:52
#6 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Mit der Norm ist für Kupplungen im Ölbad.Ohne für Motoren,deren Kupplung nicht im Ölbad läuft.Die der XS läuft zwar im Ölbad,aber ich nehme normales "Autoöl" Shell Helix und hatte dadurch nie Kupplungsbeschwerden.Du brauchst weder irgendwelche verstärkten Federn,außer du möchtest Unterarme wie Popeye,noch sonst was.
Neue Beläge,normales Öl und Spiel ordentlich einstellen-einfach korrekt arbeiten.
So haben es die Japaner gebaut und so funktioniert es seit Jahrzehnten.
Gruß
Frank

lighteleven Offline




Beiträge: 163

16.06.2013 20:21
#7 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Hallo Atzlinger,

das Öl wird nicht der Grund für deine Probleme sein. 20-W50 fahrte ich im Motor auch.
Bei der letzten Überholung der Kupplung habe ich, bzw. LEON neue verstärkte Federn eingebaut. Es klappte trotzdem nicht sofort und es rutschte weiter. Wichtig sind die guten neuen Reibscheiben und die richtige Position der, auch alten, Lamellen. Da gibt es abgerundete Ecken. Die sollten alle gleich ausgerichtet eingesetzt werden.
Näher Infos dazu von LEON (Mitglied). Schick ihm mal eine Mail. Er freut sich sicher zu helfen.
Gruss
Horst
LIGHTELEVEN

Michael TÜ Offline



Beiträge: 178

17.06.2013 08:37
#8 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Zitat von Atzlinger im Beitrag #4
Wenn die Lager der Antriebswelle fertig wären, glaube ich nicht, daß dies den Kupplungsschluss verhindern oder stören könnte, weil die Lamellen ja sowieso Spiel in Richtung Welle haben.Danke Euch, schönen Sonntach, Grüße Atzlinger


Da irrst Du Dich. Wenn die Welle axial nicht mehr sauber geführt wird, dann beeinflusst das die Kupplung. Zieh einfach mal an der Welle, wenn Du die Kupplung eh aufmachst.
Wegen diesem Problem hab ich mal ewig an der Kupplung rumgemacht - ohne Erfolg :-)

Grüße

Michael

Atzlinger Offline




Beiträge: 4

17.06.2013 08:54
#9 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Moin Michael,
habe radial gedacht; OK, werde ich auf jeden Fall checken.

Hallo Horst, Frank,
habe schon stärkere Federn reingemacht. Ist eigentlich zugtechnisch nicht so viel schwerer, als vorher.
Ich gehe jetzt einfach nochmal systematisch alle Tips von Euch durch und grenze Die Sache weiter ein.
Nochmal großes Muchas Gracias an Alle !
Grüße Atzlinger

Atzlinger Offline




Beiträge: 4

17.06.2013 08:56
#10 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Hallo LE, wahrscheinlich blöde Frage: verschleißen die Reibscheiben auch ? Dachte nur die Lamellen gehen mit der Zeit hops.
Grüße Atzlinger

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.863

17.06.2013 16:45
#11 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

Zitat von Atzlinger im Beitrag #1

- sie dreht plötzlich hoch
- irgerndwas flattert/rüttelt leicht in der Moror-, Getriebeseite links (nicht rechts bei der Kupplung)
- und greift dann aber gleich wieder.



Hallo.

Kann es sein das bei dir die Schaltklauen der Gangräder vom 2. und 5. Gang raus und wieder rein springen ? Das müsste dann auch lauter zu hören sein.
Meist liegt es an einer verschlissener Schaltwalze und verbogenen Schaltgabeln.

Unter der Suchfunktion hier im Forum findet man so einiges unter diesem Thema.

Das mit den Reibscheiben ist Blödsinn. Diese gehen nur im Eimer wenn sie Quasi brutal verheizt werden,
also blau angelaufen und Krumm sind.

Eventuell hat der Kupplungskorb heftige Rattermarken, also Einschläge die die Stege an den Kupplungsscheiben bei Motorlast an den inneren Kupplungskorb verursachen.
Sind die Rattermarken schon zu stark, bleiben die Kupplungsscheiben bei Last in den Marken hängen und die Kupplung drückt nicht vollständig zu und fängt so bei stärkerer Last an durchzurutschen, packt dann wieder unkontrolliert zu.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.039

17.06.2013 16:50
#12 RE: vorderes Umlenkgetriebe defekt ? Thread geschlossen

... oder Du hast Benzin im Öl, das über falsch ein gestellte Schwimmer ungehindert fließt. Hatte ich auch mal. Danach hat die Kupplung auch nicht mehr richtig gegriffen. Aber die Symptome waren etwas anders als bei Dir. Die Kupplung ist einfach gerutscht, wenn man mehr Gas gegeben hat.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software