Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.793 mal aufgerufen
 Motor
jupp1965 Offline



Beiträge: 13

02.07.2013 23:13
rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallo Leute !!
Erst mal ein dickes Dankeschön an dieses tolle Forum welches mir ermöglicht hat meine XJ 1100 zu restaurieren ohne überhaupt eine Frage stellen zu müssen.
Hier wurde ja fast alles schon besprochen, so das ich alleine durch lesen und stöbern schon etliche Probleme lösen konnte.
Bis auf eines.
Aus meinem rechten Auspuff ist es erbärmlich am qualmen und von Rehbraunen Zündkerzengesichtern kann ich schlichtweg nur träumen.
Dieses qualmen oder rauchen ist bei warmen Motor stärker als bei kaltem und lässt sich sehr gut herbeiführen wenn ich die Maschine im stand langsam auf 4000 Touren hochdrehen lasse, (dann beginnt es) kurz Gas wegnehme und dann wieder Gas gebe (dann wird es richtig heftig).
Beide Kerzen von Zylinder 3. und 4. sind ständig verrußt.
Das Motorrad hat ca. zwei Jahre gestanden, und wurde von mir jetzt erstmal 500 Kilometer gefahren um zu sehen ob sich was verändert.
Ein rauchen an Zylinder 1. und 2. ist auch wahrzunehmen, würde ich aber eher als ‚moderat‘ bezeichnen.
Hierbei sind die Kerzen dann grau schwarz und auch nicht verrußt.

Um das ganze ein wenig abzukürzen schreibe ich hier mal in einer Art Tabelle was beim herrichten der Maschine sowieso gemacht wurde.

Vergaser:
Vergaser gereinigt,
Schwimmernadelventile geprüft Siebe gereinigt,
Benzinstand in der Schwimmerkammer überprüft,
Spritschläuche erneuert ordentlich verlegt,
die Benzinhähne auf Handbetrieb umgestellt so das das ganze
Unterdruckgelumpe weggefallen ist,
und die zugehörige Saugvorrichtung direkt am Einlass mit einem Stopfen verschlossen.
Außerdem wurden die Vergasermembranen erneuert und durch JBM ersetzt.
Die Gummistücke zwischen Vergaser und Motor wurden auch erneuert
und die Vergaser synchronisiert.

Motor:
Zylinderkopfdichtung und Ventilschaftabdichtungen ersetzt,
Dichtung zwischen Motorblock und Zylinderbank ersetzt,
Kolben, Kolbenringe, Ölabstreifringe kontrolliert,
Ventile sind gerade, leichtgängig und die Sitze mit Dichtflächen in Ordnung,
Ventilspiel eingestellt,
Steuerketten Einstellung, Spiel und Kettenspanner überprüft,
Kompressionsdruck 11,5-12-11-12,3

Zündung:
Kerzen und Kerzenstecker erneuert,
Zündzeitpunkt kontrolliert, und die Verstellung auf früh funktioniert auch.

Tja, und so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

Wie gesagt, wenn ich zum Beispiel auch auf einer langen Gefällstrecke den Motor schieben lasse, und dann wieder Gas gebe wird’s richtig schlimm.

Bliebe noch zu sagen das ich bei Zylinder 1. und 2. wie hier im Forum beschrieben den oder das CO gut mit Colortune einstellen konnte,
dieses bei den rauchenden Pötten aber nicht geklappt hat weil die Funken im Leerlauf blau waren und bei Gas gelblich wurden.
Also habe ich es mit der Grundeinstellung von zwei Umdrehungen raus probiert.

Ansonsten läuft das Mopped toll, der Leerlauf ist gut sie zieht gut durch und stottert nicht.
Motortemperatur ist Ok so um die 80 Grad.

Ich würde mich echt freuen wenn mir jemand noch einen Tipp geben könnte was ich noch kontrollieren kann.
Ehrlich gesagt mir fällt nichts mehr ein.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

03.07.2013 01:44
#2 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallo Jupp,

was ist mit "raucht stark" genau gemeint - eher schwarzer Rauch, oder eher blauer (oder bläulicher) Qualm? Leider hört sich diese Sache auf Anhieb nicht so ganz gut an - vgl. in Bezug auf 'blauer Qualm' z.B. folgende Themen, Stichworte u.a. 'blauer Qualm', 'verschlissene Ventilschaftdichtungen', 'verschlissene oder beschädigte Ölabstreifringe', 'verschlissene oder beschädigte Kolbenhemden', 'Risse oder Löcher in Kolbenböden' (in der Entstehungsphase), ...:

Öl aus dem Lufikasten

Motor ölt heftig + Probleme beim Schalten 1. in 2. Gang

nach 2 Jahren Standzeit - blauer Qualm aus Auspuff

Seltsame Motorgeräusche - 2H9 1978 ohne Ölkühler?

Dein Problem muß nicht mit aller Gewalt auf einer der angesprochenen - leider nur aufwendig zu behebenden - Problemursachen basieren, die beschriebenen Überprüfungen sollten aber auf alle Fälle durchgeführt werden.

Peter

imation Offline




Beiträge: 49

03.07.2013 10:16
#3 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Thema würde mich auch interessieren.. passt auch gerade z.Zt in mein
Problemschema. Allerdings beginnt das Qualmen bei meiner erst nach 10-15min
aus dem rechten Auspuff.

Gruß Pascal

jupp1965 Offline



Beiträge: 13

03.07.2013 12:12
#4 rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallo Peter
Erstmal danke für dein Antwort.
Überlaufende Vergaser kann ich komplett ausschließen. 2mal kontrolliert.
Der Qualm hat einen blauen Stich, und tritt auch nicht bei kaltem Motor auf sondern nach 3-4 Minuten.

In der letzten Woche hatte ich den Kopf runter. Dabei wurden die Ventilschaftabdichtungen ersetzt.
Der Zylinderkopf wurde mit einer weichen Drahtbürste gereinigt und bei der Sichtprüfung konnte ich keine Risse festellen.
Habe den Zylinderkopf zum Schluss der Reparatur auf's Kreuz gelegt und in die Ventilmulden Verdünnung gekippt um festzustellen ob alles dicht ist.
War dicht. Also habe ich ihn wieder zusammen gebaut.

Auf den Kolben waren Verkrustungen welche ich auch entfernt habe. Die Kolbenringe waren beweglich, nicht fest und nichts gebrochen.
Natürlich kann ich einen Haarriss der erst bei warmen Motor das "Maul" aufmacht so nicht erkennen, aber ich bilde mir ein das das eigentliche Problem den ganzen Motor betrifft und nicht nur einen Zylinder.
Weil ich auf der linken Seite auch die Rauchentwicklung habe, aber noch nicht so extrem wie rechts.

Was kann ich mir unter einem 'verschlissenen Kolbenhemd' vorstellen ?
Einfach nur Riefen oder was könnte ich da noch kontrollieren.

JRMaier Offline



Beiträge: 454

03.07.2013 13:47
#5 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Ich bin jetzt nicht DER Experte zu dem Thema, aber wenn es links auch raucht, kann es sein, das es über das Interferenzrohr von der rechten Seite in den linken Auspuff gedrückt wird.

Verschlissene Kolbenhemden kommst du nur mit einer Messschraube, landläufig Mikrometerschraube genannt, auf die Spur, in dem du den Kolben vermisst.

Hast du das Kolbenspiel gemessen? Die Ovalität der Zylinderbohrung? Wobei, wenn die Teile außerhalb der zulässigen Toleranzwerte liegen, erklärt das nicht unbedingt, das der Fehler erst nach 4 Minuten auftritt.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

03.07.2013 15:25
#6 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Jupp,

blauer Qualm ist auf alle Fälle ein ziemlich klares Indiz dafür, daß Öl in einen Brennraum oder mehrere gelangt. Dazu, daß die Qualmerei erst nach einigen Minuten Motorlauf beginnt, also wenn dieser so ganz langsam anfängt, ein bißchen Temperatur anzunehmen, kann ich auf die Schnelle keine konkrete Idee aus dem Ärmel schütteln.

Nur so ins Unreine nochmal ein paar auch in anderen, früheren Beiträgen zu findende Gedanken: Laufbuchsen-Ovalverzug oder ovale Kolben (warum auch immer - zwar nicht unmöglich, jedoch nicht allzu wahrscheinlich), übermäßig verschlissene Kolben(hemden) und damit viel zu großes Kolbenspiel (deine Kompressionsmessungen sprechen allerdings dagegen, auch würde sich so etwas akustisch bemerkbar machen), lahme oder beim Aufsetzen des Blocks beschädigte Ölabstreifringe (wieder sprechen die Kompressionsdruck-Meßergebnisse eigentlich dagegen), Kolbenboden-Haarriss(e) (scheinen nach deiner Beschreibung nicht sehr wahrscheinlich), nicht sauber eingerastete oder beschädigte oder verhärtete Ventilschaftdichtung(en) (ist schon manchem Monteur passiert, würde in deinem Fall also eine oder mehrere Schaftdichtungen vor allem an Zylinder 3 + 4 betreffen - und scheint mir unter den hier aufgezählten Möglichkeiten noch die wahrscheinlichste, auch die Zeitverzögerung ließe sich ggf. damit zusammenbringen), ...

Noch eine exotischere Möglichkeit (oder vielleicht auch Unmöglichkeit) - bei der XS lösen sich manchmal die Guß-Laufbuchsen im Alu-Block, im Ringspalt hochwanderndes Öl würde zwar die Qualm-Zeitverzögerung nach dem Start erklären, ob das aber überhaupt möglich wäre, kann ich mir momentan nicht so recht vorstellen. Eine einwandfreie Kopfdichtung sollte zudem ein Eindringen des Öls in die Brennräume verhindern.

Warum ich einen Unterschied zwischen Rauch und Qualm mache (man merkt, der 'Oberlehrer' bricht durch): Rauch gibts nur bei Verbrennung, Qualm beinhaltet zumindest teilweise eine Überhitzung und/oder Verdampfung, also das, was in gewissem Ausmaße mit in die Brennräume gelangtem Öl passiert. Nicht von ungefähr sagt man ja auch "es qualmt aus dem Auspuff", die Formulierung, daß "es aus dem Auspuff raucht" habe ich bislang noch nicht gehört - was keineswegs zwingend heißt, daß sie nicht doch von einigen Leuten benutzt wird. Bitte diese 'Nebenbemerkungen' jetzt nicht als Kritik auffassen!

Peter

-----------

Nachtrag ca. 17:30

Wie ich nach Fertigbearbeitung meiner Ausführungen feststellte, haben Michael und ich gleichzeitig an unseren Beiträgen gearbeitet, wobei ich zwar viel länger schrieb, aber aufgrund des wie üblich zuerst abgespeicherten und dann editierten Platzhalters dann trotzdem 'schneller' war - sorry, Michael! Michael fragt nach (über den dicken Motorgehäuse-Ent-/Belüftungsschlauch rausgeblasenem) Öl im Luftfilterkasten - das dann über die Ansaugkanäle in die Brennräume gelangen würde, allerdings doch wohl einigermaßen gleichmäßig auf die vier Zylinder verteilt? Damit ließe sich ebenfalls die Qualm-Verzögerung erklären, die Ursache wäre aber doch wieder beim Motor zu suchen - die Kompressionsdruck-Meßergebnisse lassen (für mich) eine solche Ursache nicht ohne weiteres erkennen. Daß bei geringfügig zu hohem Ölstand Öl durch die Belüftung rausgedrückt wird, möchte ich bezweifeln. Aber vor weiteren diesbezüglichen Überlegungen sollte gemäß Michaels Frage erst der LuFi-Kasten auf Öl überprüft (und auch der Ölstand kontrolliert) werden.

Michael TÜ Offline



Beiträge: 177

03.07.2013 15:28
#7 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallo,

hab grad ein bisschen drüber nachgedacht. Ich bin nicht der Superspezialist - könnte also auch falsch liegen mit meinen Überlegungen - sorry in dem Fall.

Interessant finde ich, dass es erst nach ein paar Minuten auftritt. Damit entfallen alle Ursachen, die dazu führen, dass sich im Stand irgendwo Öl sammelt, das dann beim Anlassen verbrennt. Also zum Beispiel Ventilschaftdichtungen.

Blauer Rauch bedeutet: Sie verbrennt Öl - aber erst wenn der Motor warm wird. Klingt für mich eigentlich nicht nach Kolben - kann mich aber täuschen ...

Riss im Zylinder/Motor führt wohl eher zu einem tropfenden Motor ... Eine Frage: Ist Dein Luftfilterkasten sauber oder hat er Öl drin?

Grüße

Michael

Art Offline



Beiträge: 168

03.07.2013 23:16
#8 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallo,
da Du ja die Ventilschaftdichtungen erneuert hast, tippe ich eher auf Ventilführungen. Wieviel hat der Motor den runter?

__________________________________________________

jupp1965 Offline



Beiträge: 13

04.07.2013 02:39
#9 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Danke an alle für die vielen Anregungen und Überlegungen.

Gestern Vormittag vor der Arbeit habe ich mal was anderes probiert.
Ich hatte den Motor zwanzig Minuten laufen lassen und wie üblich begann es nach kurzer Zeit wieder zu qualmen.
Nach weiteren zwanzig Minuten, der Motor war also noch warm, startete ich wieder und selbst bei warmen Motor war in den ersten paar Minuten kein Qualm zu erkennen sondern genau nach vier Minuten ging es wieder los.
Da bin ich das erste mal darauf gekommen im Lauf die Zündkerzenstecker abzuziehen und siehe da, bei Zylinder 1,2 und 3 ging der Motor sofort aus während es beim vierten Zylinder nur einen geringen Unterschied machte ob ich ihn an Masse legte oder auf die Kerze steckte.
Also probierte ich die ganze Geschichte mit Gas, Gas weg und wieder Gas geben und das qualmen verschwand nicht ganz aber wurde deutlich besser.

Noch auf der Arbeit habe ich die ersten Antworten gelesen und mich entschlossen zum Feierabend den Motor wieder auszubauen, zu zerlegen und alles nochmal zu kontrollieren.
Ich hatte einfach die Hoffnung, jetzt am gereinigten Zylinderkopf und Kolben irgendwas zu sehen.
Dabei habe ich festgestellt das an besagtem Zylinder ein Stück aus dem Kolbenhemd herausgebrochen ist.

Die Bruchstelle sieht eigentlich „alt“ aus, auch weil sie schon dunkler ist.
Aber ehrlich gesagt mache ich mir Sorgen ob mir das Stück nicht selber beim reinigen oder zusammenbau weggeknackt ist.

Den Kolben habe ich mal fotografiert und ein Album angelegt. ***
Ich würde mich freuen wenn ihr den mal anschauen würdet einfach um zu wissen ob es der Übeltäter war, und ob das abgebrochene Stück wirklich diese qualmerei verursachen kann oder ob ich noch weiter suchen muss.
Kann mir irgendwie nicht erklären wie dadurch Öl in den Brennraum gelangen soll.

+++++++++++++++++++++++++

***) Bitte nicht nur als Verweis angeben, sondern als Link! - Jupps Galerie - Kolbenschaden

Peter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

04.07.2013 03:34
#10 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Ehrlich gesagt, bin ich jetzt doch etwas verwundert - aufgrund von Jupps Angaben bin ich davon ausgegangen, daß alles sorgfältig überprüft worden war. Also erst mal tatsächlich alles überprüfen! Mit 'alles' ist dabei alles im Bereich Zylinder + Zylinderkopf gemeint, nach diesem Schaden sollte das auch die Messung der Laufbuchsen-(Innen-) und der Kolben-(Außen-)durchmesser (also letztlich des Kolbenspiels) umfassen - kann man auch bei einer Zylinderschleiferei machen lassen. Achtung, die Zuordnung der Kolben zu 'ihren' Zylindern eindeutig markieren! Sinnvoller dürfte hier allerdings wohl gleich ein Aufbohren auf die nächste Übermaßstufe sein, was natürlich das Vorhandensein entsprechender Übermaßkolben + -ringe voraussetzt.

Sollten weitere Probleme / Fehler / Schäden außerhalb des Bereichs 'Zylinder - Zylinderkopf' vorliegen, kann deren Behandlung / Behebung anschließend in Angriff genommen werden.

Falls das Kolbenbruchstück unter der Kurbelwelle gesichtet werden kann, sollte es herausgeholt werden - ich selbst würde zum Suchen des Bruchstücks notfalls wahrscheinlich das Getriebegehäuse trennen - womit sich dann auch gleich der Zustand des 'Rests' von Motor und Getriebe einfach überprüfen ließe.

jupp1965 Offline



Beiträge: 13

04.07.2013 12:27
#11 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Eigentlich war ich auch davon ausgegangen das alles sorgfältig geprüft wurde.
Das ist mir jetzt echt peinlich, aber ich habe wahrscheinlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen.

Leider kann ich nur eine Sichtprüfung vornehmen, (und selbst die ist ja daneben gegangen) weil ich für weitere Messungen nicht die Möglichkeiten habe.
Ich besitze nicht die Geräte dafür und habe sowas auch nie gemacht.
Daher ist es gut zu wissen das man so etwas beim Motoreninstandsetzer machen lassen kann, wenn man selber nicht in der Lage ist.

Nach meiner anfänglichen Freude den Übeltäter gefunden zu haben kommt jetzt das Entsetzen was da auf mich zu kommt.

Natürlich ist der Vorschlag von Peter der schönste und ordentlichste.
Allerdings bekomme ich schon einen Schrecken wenn ich nur die Preise für den Übermaß Kolbensatz sehe.
Weiß vielleicht jemand mit wieviel Euro das Aufbohren zu Buche schlagen würde. Nur so ungefähr.

Ich habe hier noch einen 5k7 Motor liegen, wie würden die Möglichkeiten aussehen diesen unter das Mopped zu hängen.
(Mit passender TCI, Vergaserbedüsung und zusätzlichen Einbau eines Ölkühlers.)

Oder die „Potterlösung“.
Könnte man vielleicht nur die Kolben nebst zugehörigen Zylinder tauschen ?
Falls das passen würde.

Bitte nicht auslachen, sind halt alles nur so Gedankengänge was vielleicht noch möglich wäre.

Am liebsten würde ich den Motor ja auch aufbohren lassen, aber so kurz vor der Urlaubszeit würde mich das echt aus den Socken hauen.
Bin halt ehrlich.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

04.07.2013 12:47
#12 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Jupp,

was ist die Potterlösung?

Frag doch mal einfach unter Suche, ob ein Forumsmitglied einen Komplett-Gebrauchtsatz Zylinderblock mit (in diesem gefahrenen) Kolben + Ringen in gutem Zustand hat und diesen zu einem annehmbaren Preis verkaufen würde. Du bist sicher, daß die Ventilschaftdichtungen korrekt eingebaut sind (insbesondere Einrastung auf den Ventilführungen)? Nicht daß nach Neuaufbau dann wieder ein Problem(chen) auftritt. Eine Austauschbarkeit von XJ1100- und XS1100-Zylinderblöcken vermute ich zwar, weiß sie aber nicht, da ich mich noch nie mit XJ1100-Motoren befaßt habe - aber dafür gibts schließlich Kenner im Forum.

Der 5K7-Motor wäre wohl auch eine Alternative - hast Du den schon mal am Laufen gehabt? Zu ein paar Details wäre noch eine Abklärung sinnvoll.

Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 454

04.07.2013 19:37
#13 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Also ich hab einen XJ1100-Motor in eine XS1100 (2H9) inkl. der zugehörigen Vergaserbank eingebaut und hab dazu noch den Ölkühler montiert. Da das problemlos ging, dürfte auch der umgekehrte Weg funktionieren.

Der XJ1100-Motor hat einen größeren Ventildruchmesser und andere Gaser, die bestimmt etwas anders abgestimmt sind. Laut Aussagen die ich gelesen habe, sind wohl die Vergaser fetter abgestimmt, damit das Gemisch etwas für zusätzliche Innenkühlung sorgt und somit der Ölkühler überflüssig ist.

Rein technisch kann man den 5K7-Motor sicher anbauen, ob am Rahmen der XJ1100 die Haltebohrungen für den Ölkühler dran sind, weis ich leider nicht.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Art Offline



Beiträge: 168

04.07.2013 22:22
#14 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Zitat von Peter Kemm im Beitrag #12


... Eine Austauschbarkeit von XJ1100- und XS1100-Zylinderblöcken vermute ich zwar, weiß sie aber nicht, da ich mich noch nie mit XJ1100-Motoren befaßt habe ... Peter
.

Die XJ hat doch schon das YICS-System. Also anderer Kopf und Zylinderblock sind notwendig, da ein Tausch der einzelnen Komponenten mit der XS nicht einfach möglich ist.

__________________________________________________

jupp1965 Offline



Beiträge: 13

05.07.2013 01:29
#15 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Hallihallo
An Peter :
Die Potterlösung würde man woanders fast schon als Pfusch bezeichnen.
Mal angenommen ich würde die Kolben und den Zylinderblock eines 5K7 Motors auf den Rumpf des 11G Motors setzen ist das ja nicht gerade elegant, oder ?
Besonders wenn obendrauf dann wieder der Zylinderkopf des 11G Motors kommen würde.
Meiner Meinung nach könnten dann am Zylinderkopf die Bohrungen des YICS Kanal verschlossen werden.
Ob das überhaupt klappt liegt aber an den Kolbenböden.
Denn meine Kolben haben eine kleine Ausbuchtung für das Auslassventil und eine große für das Einlassventil. Während die XS Motoren doch gleich große Ventile haben und deshalb wahrscheinlich auch auf beiden Kolbenbodenseiten eine kleine Ausbuchtung haben müssten.

Ich werde zum Wochenende mal den 5k7 Motor aufmachen und schauen in welchem Zustand er sich befindet.
Dann weiß ich auch was er für Kolben hat und wie die Ventile aussehen. Laut Beschreibung und Werbeprospekt sollen im 5K7 Motor auch große Einlassventile verbaut worden sein, während AndyNL hier irgendwo im Forum geschrieben hat das wäre Quatsch. Leider weiß ich aber nicht mehr in welchem Zusammenhang ich das gelesen habe.

Am liebsten würde ich dann wohl den Motor komplett tauschen. Auch wenn es nicht ganz so einfach scheint.

Wegen der Ventilschaftabdichtungen.
Ich bin mir hundertprozentig sicher das diese Vernünftig sitzen. Ist aber überhaupt kein Problem denn wenn ich den Zylinderkopf behalten sollte dann werde ich mir auch die zwei Stunden Zeit nehmen um zu kontrollieren ob auch alles so sitzt wie es soll.

Zu den Übermaßkolben.
Ich habe da mal ein wenig gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Für die XS sind diese sogar bei Ebay zu bekommen, aber für die XJ habe ich bisher noch nichts entdecken können.

An Jürgen:
Ich wusste ja das du einen XJ Motor fährst, also bin ich auch davon ausgegangen das es andersrum möglich ist.
Wie gesagt, im Moment denke ich das ich dazu eine andere Vergaserbedüsung, TCI und eben den Ölkühler benötige. Ob die Originalbohrungen dafür vorhanden sind ist zweitrangig den kriege ich schon angebracht. Sorgen machen mir eher irgendwelche Kleinigkeiten die ich vielleicht übersehen oder vergessen habe.

An Art:
YICS hin oder her, den Kanal kann man auch einfach verschließen.
Fürs synchronisieren muss der eh verstopft werden, und der Beschreibung nach sollte man diesen YICS-Eliminator-Stab am Ende einfach sitzen lassen und so fahren.
Hatte ihn aber wieder rausgezogen.


Zu dem 5K7 Motor kann ich nicht viel sagen.
Der wurde hier im Forum angeboten war preiswert und zum Glück in der Nähe. Da habe ich zugeschlagen.
Kilometerleistung unbekannt.
Der Besitzer hatte sich eine XS mit 190000 km auf dem Tacho gekauft und den Ersatzmotor als Beigabe mit dazubekommen, weil der Vorbesitzer wohl etwas vorausschauend war.
Er wollte ihn nicht mehr haben, also habe ich ihn genommen. Mal auf Verdacht….

jupp1965 Offline



Beiträge: 13

07.07.2013 20:38
#16 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

Stand der Dinge:
Habe den Motor mit dem defektem Kolben jetzt komplett abgeschrieben.
Nach abbau der Ölwanne konnte ich das abgebrochene Kolbenstück nicht finden, wohl aber Metallspäne.
Die Einlassventile des 5K7 Motors sind tatsächlich größer aber immer noch 1,5mm kleiner als die im XJ Motor.
Daher habe ich beschlossen nun den Ersatzmotor unter die Maschine zu bauen.
Leider musste ich jetzt feststellen das unter dem Zündungsdeckel nichts mehr vorhanden war, konnte aber die komplette Zündeinheit vom XJ Motor tauschen und in den 5K7 einbauen.

Jetzt suche ich ein Datenblatt mit dem Zünddiagramm für den 5K7 Motor.

Habe auch schon das XS Service Manual durchgesehen wo aber nur beschrieben steht das bei 5200U/min 36 Grad vor O.T.
und bei "special models" 5200U/min 31 Grad vor O.T. vorgesehen sind.

Jetzt weiß ich nicht was davon für die xs1100s wegen dem 5K7 Motor bestimmt ist.
Und auf wieviel Grad vor O.T.die Zündung im Leerlauf stehen muss.

Deswegen wäre es schön wenn jemand so eine Tabelle oder ein Diagramm hätte oder zumindest wüsste wo sowas zu finden wäre.

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

07.07.2013 22:12
#17 RE: rechter Auspuff raucht stark Thread geschlossen

5° Nachlauf bei 1100/min, s. 5K7-Handbuchergänzung S. 73. Dort sind auch die Funktionsdiagramme der Unterdruck- und fälschlich (oder falsch bezeichnet) der 'Fliehkraft'-Zündverstellung zu finden - die 5K7 besitzt keinen Fliehkraft-Zündversteller, seine Funktion wird statt dessen in der Zündelektronik nachgebildet. Vgl. außerdem "Prüfen des Zündzeitpunkts" auf S. 7 + 8. Die 5K7-Handbuchergänzung gibts auf eBay oder bei SCHOBER oder als PDF auf DVD1 der Ironpig-Sammlung.

Das Qualm-/Rauch-Thema scheint hiermit beendet - Fragen zum 5K7-Motor bitte in einem neuen Thema (oder mehreren) im passenden Bereich.

Peter

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachtrag 2013-07-11 11:15:

Mit einer Kopie des Beitrags #16 aus dem vorliegenden Thema als Startbeitrag, sowie einer Kopie des Folgebeitrags #17 wurde im Bereich 'XS 1100 Special - XJ 1100 Maxim' ein neues Thema 5K7-Motor in XJ1100 einsetzbar - Funktionsbedingungen ? eingerichtet. Diesbezügliche Beiträge bitte nur dort, weitere Beiträge/Nachträge zur Rauch/Qualm-Thematik an das vorliegende 'alte' Thema anhängen!

Peter

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software