Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.537 mal aufgerufen
 Elektrik
PUSTENIX Offline



Beiträge: 8

22.07.2013 18:05
unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen



Hallo, ich hatte die bekannten Zündausfälle durch gebrochene Kabel in der Suchspuleneinheit. Habe diese geflickt und eine neue/gebrauche bei Youngtimer bestellt und auch geliefert bekommen. Ich habe eine original Martini (also H9 Model 79) mit Erstanmeldung in 81. Die neue Suchspuleneinheit sommt von einer H9 aus Baujahr 82.
Gestern wollte ich diese einbauen. Diese sieht allerdings anders aus als meine Originale, die einen sehr schmalen Nocken auf der Gebereinheit und einen Flehkraftregler hat der mit einem Sprengring auf dem Nocken fixiert ist. Die von Youngtimer gelieferte hat einen breiten Nocken und wird wohl auch ohne Fliehkraftregler betrieben (wüßte nicht wie man diesen über den Nocken bekommen soll) Nun weiß ich nicht, ob die gelieferte Suchspuleneinheit die richtige ist, wenn ja ich diese komplett gegen die alte tauschen kann oder diese auch mit dem alten Nocken und dem zusätzlichen Fliehkraftregler funktioniert. Auf der Scheibe sind auch andere Beschriftungen drauf. Keine Winkelangaben (0-60°), nur Markierungen für C, T, Drehrichtungspfeil und eine Nummer 4R0-10. Nach ersten Rückmeldung von Youngtimer ist diese Zündeinheit wohl von einer 5K9 und soll als Ersatz taugen.
Meine Frage ist,
1.) hat jemand Erfahrung mit dem Tausch,
2.) geht das ohne Konsequenzen im Steuergerät und dem Fahrspass
2.) wenn Tausch möglich, wofür brauchte man vorher neben der Unterdruckverstellung noch den Fliehkraftregler?

Oben sehr Ihr noch ein paar Bilder mit den Unterschieden

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

22.07.2013 19:56
#2 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

PUSTENIX? - gibts auch einen Klarnamen?

Die Zündtriggereinheit ohne Fliehkraft-Zündversteller kann in einer 2H9 aus 1979 nicht verwendet werden. Die in der 5K7 von Anfang an und in 2H9 und 3X0 ab 1981 ebenfalls verbaute Zündanlage ohne Fliehkraftversteller benötigt eine andere Zündelektronik (TCI) - darüber hätte bereits ein Blick in das z.Z. nur 3 Plätze weiter unten stehende Thema keine Skala auf Scheibe für Zündzeitpunkt informiert (dort ist auch ein Bild der 'Zündeinstellscheibe' mit eingeprägtem '4R0-10' enthalten)!

Die Unterschiede der XS1100-Zündanlagen wurden schon in vielen Forumsthemen behandelt, Detailinformationen findet man z.B. in

'Zündspulen - Original und Ersatz; Ballastwiderstand' - insb. ab Beitrag #11,

'5K7-Motor in XJ1100 einsetzbar - Funktionsbedingungen ?', Beiträge #1 + #2 (alternativ 'rechter Auspuff raucht stark', Beiträge #16 + #17)

und IgniTech-Zündung.

Wer noch tiefer eintauchen möchte, kann sich das (nicht XS1100-spezifische) YAMAHA-Handbuch "Zündanlagen-Fehlersuchanleitung / Ignition Troubleshooting Manual" bei SCHOBER beschaffen (s. Service-Unterlagen auf Papier, CD/DVD und Online), ein Auszug ist in Serviceunterlagen D [2H9, 3X0, 5K7] - Elektrik enthalten. Das XS1100-Wiki bietet zwar viele hilfreiche Hinweise zu Problemursachen und -behebungen und zu Alternativ-Zündanlagen, jedoch wird leider nicht auf die Unterschiede der diversen XS1100-TCIs eingegangen - dafür steht aus unerfindlichen Gründen dort zum x-ten Mal der Quatsch von den 'Hallsensoren', die es in der XS1100 nie gab (tatsächlich sind induktive Zündsensoren verbaut).

Peter

Nachtrag 22:05

Ob die mit Schrauben auf der Zündergrundplatte befestigten (offiziell nie separat erhältlichen) Zündsensoren oder Pick-ups der XS1100-Zündanlagen ab 1981 geringe Unterschiede in Gestalt und Befestigung aufweisen oder direkt mit 'älteren' austauschbar sind, weiß ich nicht. Achtung, in Zündtrigger-Einheiten ohne mechanische Unterdruck-Zündverstellung dürften die Sensoren mit kürzeren und weniger flexiblen Anschlußleitungen versehen und somit in den älteren Zündanlagen nicht verwendbar sein. Rolf könnte zu diesen Punkten sicherlich genauere Angaben machen.

xs-martin Online

Administrator


Beiträge: 2.011

22.07.2013 20:06
#3 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

... sieht aus wie ne Zündung von einer 5K7

PUSTENIX Offline



Beiträge: 8

22.07.2013 21:25
#4 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Hi und klar gibt es einen Klarnamen. Matthias. Danke für die gesammelten Infos. Dann werde ich einmal versuchen die bei Youngtimer wieder zurück geben zu können und mich auf die Suche nach einer richtigen Ersatzeinheit machen.

xs-martin Online

Administrator


Beiträge: 2.011

22.07.2013 21:29
#5 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

NB: die TCIs (der Begriff wurde ja auch schon oft diskutiert) wurden bei japanischen Motorrädern auch als CDI bezeichnet, was zu Verwirrungen führte. (Quelle: Louis Schrauberhandbuch).

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

22.07.2013 21:58
#6 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Martin,

bitte jetzt nicht noch mehr Verwirrung stiften! TCIs wurden nie als CDIs bezeichnet, sondern das sind schlicht (ähnlich wie bei den unsäglichen - an der XS nicht vorkommenden - Hall(zünd)sensoren) Sprachverirrungen auf Seiten der Fahrer und einiger Händler, die nicht wissen, von was sie da eigentlich reden.

Bei TCI (Transistor-Controlled Ignition = Transistorgesteuerte Zündung) und CDI (Capacitor-Discharge Ignition = Kondensatorentladungszündung; s.a. HKZ = Hochspannungs-Kondensatorzündung) handelt es sich um unterschiedliche Funktionsprinzipien, die z.B. in Electronic Ignition, TCI & CDI Electronic Ignition, in der deutschen Wikipedia unter Zündung (Verbrennungsmotor) [mit aus deutschsprachigen Bezeichnungen abgeleiteten Kürzeln], in BOSCH-Fachbüchern, im bereits erwähnten YAMAHA-Handbuch "Zündanlagen-Fehlersuchanleitung / Ignition Troubleshooting Manual", aber auch in diversen Motorradforen (in mehr oder weniger guter Erklärung) nachgelesen werden können.

Hierzu s.a. 'IgniTech-Zündung', Beitrag #6.

Weitere Links und runtergeladene PDFs (trotz des Thementitels auch zu Zündanlagen) s. 'induktive Zündsensoren / Hall-Zündsensoren', Beitrag #6.

Peter

xs-martin Online

Administrator


Beiträge: 2.011

23.07.2013 08:38
#7 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Peter,

ich bin absolut Deiner Meinung, dass Begriffe klar definiert sein sollen. Der Hinweis auf "CDI" sei dennoch erlaubt. Denn daher kamen die anfänglichen Sprachverwirrungen in unserem Forum, die wir dank Deiner Erläuterungen geklärt haben. Ich wollte nur sagen, dass japanische Hersteller/Importeure früher diesen Begriff "offiziell" genutzt haben. Aber beenden wir die linguistische Diskussion, die eher in die Quasselecke gehört. Und danke für Deine Erläuterungen. Für mich sind diese stets sehr hilfreich.

Martin

PUSTENIX Offline



Beiträge: 8

23.07.2013 11:55
#8 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Ob die mit Schrauben auf der Zündergrundplatte befestigten (offiziell nie separat erhältlichen) Zündsensoren oder Pick-ups der XS1100-Zündanlagen ab 1981 geringe Unterschiede in Gestalt und Befestigung aufweisen oder direkt mit 'älteren' austauschbar sind, weiß ich nicht. ***

Das habe ich mich auch schon gefragt, dann könnte ich wenigstens die aus der gekauften Kompletteinheit verwenden und austauschen. Gleiches habe ich mich über den Unterdruckversteller gefragt. Wenn diese nicht separat bestellbar waren, kann man das auch nicht über eine Recherche der (ev. gleichen oder unterscheidlichen) Teilenummer beantworten. Optisch sehen die jedenfalls ziemlich identisch aus. Aber die Unterschiede werden wohl wahrscheinlich eh in der Sensorart- und Lage im Gehäuse liegen

Kann jemand die Fragen beantworten?

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

***) Zitat aus Beitrag #2

Peter

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.211

23.07.2013 19:21
#9 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

An der Sensorart hat sich definitiv nichts geändert - wie schon mehrfach betont, handelte es sich von Anfang bis Ende um induktive Zündsensoren! Ob sich an Bauform und Anbauposition was geändert hat (eher nicht, vermute ich mal), kannst Du selbst feststellen, schließlich hast Du ja sowohl eine 'alte', wie auch eine 'neue' Zündtriggereinheit.

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.858

23.07.2013 21:51
#10 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Hallo Martin.

Deine alte Zündanlage wurde bis BJ. Ende 1980 verbaut.
Merkmale:
Fliegkraftverstellung, TCI mit der Anfangsnummer 2H7 oder 2h9*****, kleine/dünnere Zündspulen, Balastvorwiederstand (Silberer längliches Bauteil über den Zündspulen) so wie verstellbare Zündgrundplatte zur Einstellung Zündzeitpunkt.

Zum Umbau auf deinen oben abgebildeten Neukauf müssest du den Ballastvorwiederstand entfernen (eventuell überbrücken - je nach TCI/Kabelbaum/Kabelverlauf zu den Z-Spulen), auf die dickeren und stärkeren Zündspulen der 5k7 oder 3x0 umrüsten, so wie eine TCI der 5k7 Anfang.NR: 4RO****
oder die der 3X0 mit Anfang.NR: 5K4**** gegen deine Alte ersetzten. Die Grundplatte mit der U-Verstellung und Kontaktläufer tauschen, Zündzeitpunkt braucht wegen der neuen TCI nicht mehr eingestellt werden.

Da du aber eine 2h9 hast, würde ich auf jeden Fall zur Umrüstung auf die 3X0 TCI-Einheit raten, da die Einlassventile und Gasschieber der 5k7 größer sind und einen etwas andere Zünd- und Verlaufswerte haben.

Wenn du nur die PickUp´s mit den Kabeln unter den beiden Zündanlagen tauschen willst, das geht ohne weiteres. Die Schrauben an den PickUp´s sind nur mit Farbe gesichert und lassen sich ohne weiteres lösen. Beim Einbau darauf achten, das zwischen den PickUp´s und dem Kontaktläufer 1 mm Spiel vorhanden ist, Schrauben wieder mit Nagellack sichern.
Eventuell haben die Kabel verschiedene Anschlussstecker zu den Zündspulen.

Hab ich jetzt noch was vergessen .... nö, glaub nicht


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

PUSTENIX Offline



Beiträge: 8

25.07.2013 08:58
#11 RE: unterschiedliche Zündanlagen mit/ohne Fliehkraftregelung ? Thread geschlossen

Hallo Rolf, danke alle Fragen beantwortet. Super

Kleine Korrektur für deine Datenbank. Mein Klarname ist "Matthias" nicht "Martin"

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software