Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.209 mal aufgerufen
 Elektrik
xsTom Offline




Beiträge: 243

31.08.2013 23:24
Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Testweise läuft z.zt. seit ein paar Tagen bei meiner 11er die Zündbox von der XJ550.
Werte 7°Früh bei Leerlauf und 38° ab 4000U/min.
Die Original Grundplatte mit Original Pick up,s und U-Dose wurde bei behalten.

Zündplatte brauchte nicht verstellt werden.

Die Anschlusskstecker an der Zündbox müssen natürlich umgeklemmt/angepasst werden.

Da ich einige Komponenten in den letzten Tagen getauscht habe kann ich z.zt. keine Aussage über diese Massnahme allein machen.
Die kleine läuft aber z.zt. wieder bestens nach den ganzen Mods.

Verbrauchsdaten etc. habe ich noch keine.

Gruß
Thomas

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Image1.jpg
JRMaier Offline



Beiträge: 454

03.09.2013 22:10
#2 RE: Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Das ist cool! Schreib mal, wie die Verbrauchsdaten sind, wenn du ein bischen Erfahrung gesammelt hast.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.049

04.09.2013 08:05
#3 RE: Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Ja, gute Idee. Wobei: Zündbox ist Zündbox. Und die Kurven sind auch recht ähnlich. Die Frage ist ggf. nur, wie eine Fremd-Zündbox die Vorverstellung unter (Teil-)Last übersetzt. Du machst das nach wie vor mit der Unterdruckdose.

Habe auch schonmal überlegt, eine Zündbox aus einem Auto zu nehmen, an den dann ein Klopfsensor angeschlossen werden kann. Dann könnte man das Moppett auf Super Plus auslegen und dennoch Super oder Normal tanken - bei gedrosselter Leistung.

Kennst Du die Werte der Box; sprich das Kennfeld?

Martin

xsTom Offline




Beiträge: 243

04.09.2013 16:52
#4 RE: Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Hi,

das ist der Zündbox eig. egal. Die bekommt von den Sensoren einen Spannungsimpuls wenn der Läufer dran vorbei kommt. Ob da die U-Dose schon an dem Wert was geändert hat bekommt die nicht mit.Der Zündzeitpunkt wird anhand der hinterlegten Zündkurve/Drehzahl in der Box verschoben.Beide Werte addieren sich dann wie bei der alten Box.Ne Rückmeldung oder so haben hat die ja nicht.

Die Frage war nur ob das mit den Sensoren klappt, da diese unterschiedliche Widerstandswerte haben.
Allerdings waren die im WHB sehr großzügigig mit +/- 20% als Toleranz angegeben.

Anschlusstecker an den Zündboxen müssen allerdings umgesteckt werden.

Gruß
Thomas

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
XS1100.jpg XJ550.jpg
Leon Offline




Beiträge: 233

05.09.2013 22:16
#5 RE: Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Moin,


Mooooment.... ich hatte mit Interesse den Erst-Beitrag gelesen, aber wohl mein Hirn gerade auf den Seitenständer gesetzt:

Die Zündbox der 550 macht eine "elektronische ZZP-Verstellung" nach Drehzahl?
Die XS-Grundplatte ist mit einer Fliehkraft-Verstellung hinterlegt, die eine mechanische Verstellung macht, diese Grundplatte wurde nicht demontiert oder die Fliehkraftverstellung stillgelegt?

=> Gefahr für den Motor!
Wenn eine der beiden Aussagen falsch ist, dann ist alles OK.

Grund:
Die XZ-Zündung zieht den ZZP nach Drehzahl nach vorne, die Fliehkraftverstellung auch, diese Werte addieren sich zu zuviel Frühzündung.
Ein Freund hat mal eine "Blaue" XS-TCI Zündbox (vermutlich von einem späten Ami-Modell) an eine alte 2H9 geklemmt.
Das Ergebniss war eine zwischen Zyl2 und Zyl3 durchgebrannte Kopfdichtung, die, da erst nicht nach aussen blasend, das Aluminium zwischen den Laufbuchsen teilweise erodiert hat, bevor es dann anch aussen sichtbar wurde, dass die Bank endgültig hinüber war. Das massive Klopfen hat er wegen nachlässig locker eingestellter Ventile nicht gehört. (???)
Bei späterer Fehler-Analyse zeigte sich, dass die blaue Box selber schon eine ZZP-Verstellung machte, die sich dann bei der 2H9 auf die Verstellung der Fliehkraftregler aufaddierte demnach bis zu über 70Grad früh anlag.

Die U-Dose zieht nur bei hohem Unterdruck = Gleichlastbetrieb den ZZP zur Spritersparniss nach vorne. Sobald Gas gegeben wird, bricht der U-Druck zusammen und der ZZp wird wieder nach hinten sesetzt, um ein Klopfen zu vermeiden.

Gruß
Leo

xsTom Offline




Beiträge: 243

06.09.2013 17:32
#6 RE: Test Austausch Zündbox Thread geschlossen

Du hast recht Leon, das sollte man erwähnen.

Bei mir ist die Grundplatte ohne Fliekraftregler verbaut. Das Problem mit den 70° Frühzündung hatte ich damals vor 15 Jahren beim Wiederaufbau. 2H9 Grundplatte mit Fliehkraftregler und 3X0 Zündbox. Dauerte damals einige Zeit bis ich die Lösung hatte, ohne Internet.Passiert halt schonmal wenn man ein Motorrad zb. wie bei mir in Teilen erwirbt. Der Motor lief damit aber nicht wirklich rauh oder mechanisch krank wenn ich mich recht erinnere. Ich hatte aber vorher noch nie ne 11er gefahren.

Die Yamaha Werkstatt meines Vertrauens damals, die mit dem TÜV und der Motorinspektion beauftragt waren, haben den Fehler wohl erkannt konnten aber nicht sagen woran es liegt. Hätte wohl mit einem umfangreichen kostenintensiven Folgeauftrag behoben werden können denke ich. Die Sache wurde aber in Eigenregie erledigt.


Gruß
Thomas

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software