Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.549 mal aufgerufen
 Fahrwerk
Seiten 1 | 2
Ranger Offline



Beiträge: 18

26.01.2014 18:27
Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hallo,
habe mir gestern mein erstes Motorrad, eine Yamaha 1100 XS h9 gekauft, nachdem ich mir in den letzten Jahre unzählige Motorräder gleicher Gewichtsklasse ausgeliehen habe.
Nun bin ich bestimmt kein Schwächling mit meinen 1,89 m und 124 kg, aber dieses Teil auf den Hauptständer zu hieven ist mir derzeit nicht möglich !!
Habe das Motorrad daher auf dem Seitenständer geparkt.
Kann mit jemand einen Tipp geben, wie man das Teil alleine auf den Hauptständer stellen kann ?
Ist das "Dauerparken" auf dem Seitenständer für diesen zu schwer ?

Danke für Eure Antworten....

Ranger

erwin ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2014 18:41
#2 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

servus ranger ,

willkommen im forum und im klub der verrückten. Schön daß deine wahl auf die elfer gefallen ist - und dazu noch eine 2H9 - glückwunsch.
Das teil hat mit vernunft nicht viel zu tun (jetzt schreien bestimmet alle anderen) aber schön ist sie halt.
Dazu gehört auch daß die dicke wirklich sack schwer ist. Ich habe mit meinen 85kg auf 203cm auch immer zu kämpfen das teil auf den hauptständer zu bekommen - aber es geht. In wahrheit ist das alles eine frage der technik - wirklich - und du hast einfach irgendwann den dreh raus. Ich kann ja mal versuchen zu beschreiben wie ich das mache.
Haupständer mit dem fuß runter auf den boden drücken und die kiste ausbalancieren - so das du merkst, beim leichen vorsichtigen kippeln, daß beide füße ( des ständers)bodenkontakt haben und nicht nur eine seite. dann eine hand an den lenker und mit der anderen unter die sitzbank - möglichst weit hinten. Und dann wenn du das gefühl hast die kiste ist im gleichgewicht ( guter bodenkontakt) mit schwung und dem ganzen körpergewicht auf den haupständer stellen - der hält das aus. Dabei den bock nach hinten ziehen.
öfters probieren - irgendwann kommt die karre. Am anfang ist das sau anstrengend aber irgendwann geht das immer leichter - ist einfach nur technik.
Du darfst halt nur nicht umfallen mit der fuhre ....
meine kiste parkt das ganze jahr auf dem seitenständer weil eine edelstahl zubehör auspuffanlage verbaut ist die keinen platz für den haupständer läßt.
Den hauptständer nehm ich nur für arbeiten am motorrad z.b. reifenwechsel.
Geschadet hat ihr das nicht bisher.
grüße - und viel glück beim aufbocken

Ranger Offline



Beiträge: 18

26.01.2014 18:56
#3 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Danke Erwin, das probier ich aus....

Martini-Andy Offline




Beiträge: 804

26.01.2014 19:01
#4 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hi Ranger,
ich bin 172 groß und rund 80 kg schwer, also etwas zu klein für mein Gewicht. Durch die Verkleidung meiner Martini liegt auch vorn nochmal 15 kg mehr Gewicht drauf als bei den nackten.
Ich stelle mich neben das Bike, linke Hand an den Lenker, rechte an den Aufbockgriff, der bei meiner Variante am Rahmen der Koffer festgeschweißt ist, hier im Bild etwa auf Höhe der Mitte des Rücksitzes zu sehen. Dann, wie Erwin schreibt, Hauptständer so an den Boden, dass beide Seiten merklich aufliegen. Jetzt mit meinem ganzen Gewicht auf den Ausleger drauf und am Griff das Teil etwas nach hinten geneigt hochgezogen. Wenn ich das nicht gleich beim ersten Versuch voll durchziehe, hab ich beim zweiten Anlauf erstmal nicht mehr genug Kraft und lasse sie auf dem Seitenständer stehen. Das hält der kleine Stift locker durch, so schwach er auch aussieht . Die stand schon mal so schräg im Gras versunken, dass die Verkleidung fast am Boden aufgesetzt hat.

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Schräglage 1.jpg
Ranger Offline



Beiträge: 18

26.01.2014 19:12
#5 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Vielen Dank Martini-Andy,

hast ein super schönes Motorrad.
Bin mal gespannt, wie ich mit der Yamaha 1100 XS, Baujahr 1979, zurecht komme.
Freue mich aber auf die erste Fahrt....

Ranger Offline



Beiträge: 18

26.01.2014 19:13
#6 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

P.S.: schönes zitat !

carstenXS1100S Offline




Beiträge: 77

26.01.2014 20:14
#7 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hallo Ranger,
bei meiner Kawasaki Z 1000J habe ich das selbe Problem! Bei meiner Karre ist der Ausleger am Mittelständer zum Aufbocken etwas verbogen, da ich eine 4 in 4 Auspuffanlage habe; aus diesem Grund ist der Hebel beim Aufbocken etwas geringer und somit bekomme ich die Karre nur schwer aufgebockt! Wenn ich den Lenker beim Aufbocken in Linksanschlag bringe, geht es etwas leichter.
Gruß

Gruß, Carsten Schäfer

Ranger Offline



Beiträge: 18

27.01.2014 00:52
#8 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Danke Carsten, ich probier das aus.

Michael TÜ Offline



Beiträge: 178

27.01.2014 10:15
#9 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hallo,

ich musste grad grinsen, als ich den Thread gelesen habe ...

Ja, es stimmt, dass es eine Frage der Technik ist. Das Entscheidende bei der Technik ist, dass man den rechten Fuß und die rechte Hand möglichst dicht in eine Linie mit dem Oberschenkelmuskel kriegen muss. Das Ding wird nicht mit den Schulter- oder Armmuskeln hochgehebelt sondern mit dem rechten Beinmuskel - der ist viel stärker. Also: rechte Hand an den Griff und dabei mit dem rechten Bein möglichst dicht an die Hand ran - Schulter hängen lassen! und dann treten, nicht ziehen! Dann gehts. Bei andern Motorrädern gehts auch anders - bei der XS nur so.

Wenn nicht die Mittelständeraufnahme verbogen ist - das gibts auch und dann geht gar nichts.

Grüße

Michael

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.092

27.01.2014 11:12
#10 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Man muss sich quasi zwischen dem Mittelständerausleger und dem Aufbockgriff (oder Sitzbank, falls der Griff fehlt) einspreizen. Und das, wie Michael schreibt, aus dem Beinmuskel heraus.

Manchmal bekommt man das Moppett auch nicht aufgebockt, weil man Angst hat - vollkommen verständlich. Sobald beide Füße des Hauptständers den Boden berühren, steht sie schon sehr stabil, sodass man Vertrauen haben kann, dass sie definitiv senkrecht stehen bleibt. Oft ist es eine Kopfsache. Vielleicht kann auch zum üben jemand auf der anderen Seite stehen und das Moppett festhalten.

Andere Frage: was machst Du denn erst, wenn die Kiste auf dem Boden liegt? Geht auch! Und auch das ist eine Frage der Technik. Habs schonmal ausprobiert, nachdem mich im Kreisverkehr jemand vom Moppett geschubst hat.

Martin

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.878

27.01.2014 16:42
#11 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Nur mal so was mir aufgefallen ist:
Wenn die Hauptständeraufnahme im Rahmen eingesackt, Hauptständer Krumm ist, oder die hinteren Dämpfer schlapp sind und noch auf der ersten Stufe stehen, dann trete ich mir einen Wolf auf den Hauptständer um die Madame aufzubocken.

Ansonsten genau so wie Michael es beschrieben hat. Es geht ganz einfach mit etwas Übung.

Aber Vorsicht:
Madame verträgt es beim Aufbocken nicht den Hauptständer voll gegen den Anschlag knallen zu lassen.
Besser kurz vor dem Anschlag gegen ziehen und sachte anschlagen lassen.

Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

Ranger Offline



Beiträge: 18

27.01.2014 17:41
#12 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Vielen Dank für Eure Antworten.
Werde versuchen alles zu berücksichtigen.....

erwin ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2014 17:46
#13 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Ich muß gerade sehr schmunzeln über die sorgfältige technische analyse mit dieses themas hier abgehandelt wird.
Lauter ingenieure auf einem haufen. Hat jemand mal "zen und die kunst ein motorrad zu warten" gelesen ?
Der autor hätte seine wahre freude an uns. Zur problematik einer umgefallenen xs habe ich mich beizeiten im goldwing lager umgeschaut - die wiegen ja noch ein bischen mehr ... dazu kurz hier ein video

http://www.youtube.com/watch?v=Q6KXLNBFHJ8

Ich für meinen teil stelle mich aber mit dem rücken zur maschine und hebe mit durchgedrücktem rücken die kiste mit dem stärksten muskel - also dem oberschenkel in die vertikale. Sieht aus wie beim gewichtheben - schont aber enorm die bandscheiben. Und funktioniert - ich habs schon mehrfach gebraucht.

Ranger Offline



Beiträge: 18

27.01.2014 20:12
#14 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Liebe Yamaha-Kameraden.
Ich habe heute in der Garage (mit auf der rechten Seite sicherheitshalber installiertem Besenstiel, der das Umfallen verhindern soll) geübt.
Folgendes Vorgehen hat sich super bewährt: Linker Fuß auf den Hauptständer stellen, Lenkung einschlagen, Gang raus, auf dem Sitz den Festhalteriemen greifen und sich gleichzeitig auf den Ständer stellen (124 kg) und im gleichen Augenblick den Lenker nach hinten reißen......Steht.

Danke für die vielen Tipps für einen der gerade ein solches "Eisenschwein" erworben hat.
Ich freue mich auf Eure anderen Tipps und Tricks im Laufe der Zeit............

erwin ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2014 20:40
#15 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

virtueller szenenapplaus von mir !
daumen hoch

Martini-Andy Offline




Beiträge: 804

27.01.2014 22:08
#16 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Mit dem linken Fuß dürfte das aber eher schwierig sein, wenn du erst danach den Gang rausnehmen willst, Du meinst sicher den rechten

____________________________________________
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit so wenig solange versucht, dass wir qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.

Harkon Offline




Beiträge: 137

28.01.2014 12:40
#17 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Nur ne kleine Bemerkung:

Ich würde nie den Sitzbankhalteriemen für irgendetwas beim Aufbocken nehmen, der reisst sehr gerne bei Belastung!
Immer unter der Sitzbank, am Besten am dafür gedachten Aufbockgriff packen.

Gruß
Heiko

Ranger Offline



Beiträge: 18

28.01.2014 13:50
#18 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hallo Marco,

wo befindet sich denn dieser "Aufbockgriff" unter dem Sitz ?


Danke für die Antwort....

Harkon Offline




Beiträge: 137

28.01.2014 15:37
#19 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Befestigt an der oberen linken Stoßdämpferaufname und am Rahmen. Siehe Bild

xs-martin Offline

Administrator


Beiträge: 2.092

28.01.2014 15:42
#20 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Der ist seitlich am Moppett, quasi senkrecht oberhalb der Achse auf Höhe der Sitzbank. Es ist ein verchromter Bügel. Bei manchen XSen fehlt er.

Jetzt muss ich aber doch mal fragen, warum Du nicht selber mal im Forum suchst. Dann findest Du so etwas: g37p264-IMG.html oder g27p212-linke-Seite.html. Und dann siehst Du den Aufbockgriff knapp unterhalb der Sitzbank. Du findest ihn sicher auch auf weiteren Fotos hier im Forum oder anderswo.

Und was das Aufbocken angeht, findest Du ganze Videos auf Youtube und sicher auch anderswo: http://www.youtube.com/watch?v=rasrWefgAQo

Martin

erwin ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2014 17:45
#21 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

hallo ranger
harkon hat recht - der riemen ist eher eine zierde für den tüver als wirklich zum festhalten gedacht.
bei mir fehlt der aufbockgriff - desewegen fasse ich immer unter die sitzbank um dort das rahmenrohr zu fassen.

Ranger Offline



Beiträge: 18

28.01.2014 18:18
#22 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

hallo martin,
habe das Teil gefunden. Danke.

Ranger Offline



Beiträge: 18

28.01.2014 18:21
#23 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

danke erwin,

ich denke, dass das thema damit ausreichend abgehandelt wurde

lighteleven Offline




Beiträge: 163

28.01.2014 19:41
#24 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hallo Martin,
ist das jetzt deine romantische oder analytische Denkweise,die hier hervortritt? Robert Piersig hätte den Moment der Anstrengung sicher gut beschrieben, der erforderlich ist für das Aufbocken.
Rolf hat recht, zuerst hätte mal gefragt werden sollte, ob die Räder frei stehen und der Fehler woanders liegt und nicht in mangelnder Kraft oder Technik. Und warum der Aufbockgriff an der "neuen" Maschine fehlt. Also doch nach dem Blech der Coladose suchen....
Eine Frage der "Qualität" im Umgang mit einem Motorrad. Haben wir nicht immer gesagt, wer sein Motorad nicht aufrichten kann, sollte es lassen. Und Frauen soowieso?
Schön, das wir solche Themen haben.
Beste Grüße an Alle, die das Aufbocken gedanklich so schön beschreiben konnten.Es zählt eben nicht nur Kraft im Körper.
Horst - der mit der Grauen

lighteleven Offline




Beiträge: 163

28.01.2014 20:08
#25 RE: Parken XS 1100 Thread geschlossen

Hi,
meine Reaktion bezieht sich auf den ERWIN-Martin,
sorry- bitte hier nichts falsch verstehen in Bayern.
Gruss
Horst

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software