Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Yamaha XS 1100 Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.577 mal aufgerufen
 Räder
JRMaier Offline



Beiträge: 454

25.06.2010 18:58
5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Hallo Leute,

mal wieder Fragestunde!

Ich will an meine 2h9 5k7-Felgen verwenden. Passen tun die ja, da ich schon mehrere Bilder von 2h9ern gesehen habe, die 5k7-Felgen drauf haben.

Aber nun zu meinen Fragen:
1) In der 5k7-Hinterradfelge sind die 2 Löcher für diese ominösen Drehmomentgummis/Reifenhalter (oder wie die auch immer heisen mögen) vorgesehen. In meiner 2h9 sind die Dinger drin. Müssen die auch in die 5k7-Felge eingebaut werden? Im Ersatzteilkatalog hab ich die Teile jedenfalls nicht gefunden.

2) Muss irgendwas beachtet/geändert werden, damit ich die 5k7-Felgen in die 2h9 einbauen kann (z.B. anderer Tachoantrieb etc.)?

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

25.06.2010 23:38
#2 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Zur Sinnlosigkeit (oder Nichtnotwendigkeit) der Reifenhalter s. Reifenhalter; Schlauchlosreifen.

Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 454

02.07.2010 23:18
#3 RE: 5k7-Felgen auf 2h9 Thread geschlossen

Hilfe, jetzt habe ich ein echtes Problem!

Heute wollte ich das 5k7-Hinterrad in meine 2h9 einbauen. Nach etwas Mühe habe ich die Achse endlich reinbekommen, nur leider blockiert immer das Rad, sobald ich die Radmutter festziehe. Nach 3 Stunden probieren hab ichs jetzt aufgegeben.

Kann mir da irgendjemand einen Tip geben? Muss ich noch was am 5k7-Rad ändern?

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

JRMaier Offline



Beiträge: 454

02.07.2010 23:46
#4 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Noch zur Ergänzung:

Die Lager und Simmerringe die fest in die 5k7-Felge eingebaut sind, sind original belassen (also 5k7). Die Buchsen die von aussen auf das Rad aufgesetzt werden (Bremsscheiben-Seite) habe ich von der 2h9 übernommen. Die 5k7-Teile habe ich nicht. Muss ich da vielleicht die 5k7-Teile verwenden?

Laut Teileliste sind die inneren Teile anscheinend bei beiden Rädern gleich.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Peter Kemm Offline




Beiträge: 1.226

03.07.2010 03:37
#5 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Normalerweise läßt sich die Hinterradachse mit etwas Wackeln zum Ausrichten der Distanzhülse zwischen den Lagerinnenringen ohne Probleme einschieben. Was bedeutet "Nach etwas Mühe ..." - worin bestand diese Mühe?

Ist die Radblockade absolut starr, oder weist sie eine geringfügige Nachgiebigkeit auf? Könnte eventuell der Reifen links am Schwingenholm anliegen?

Das Rad ist doch vermutlich nicht ab einem bestimmten Anziehpunkt der Hinterachsmutter schlagartig fest, sondern wird erst mal schwergängiger? Läßt sich da bei Durchdrehversuchen nicht aufgrund von Reib-, Schab- oder Knirschgeräuschen die Blockierursache oder Blockierstelle akustisch lokalisieren? Knirschgeräusche würden auf einen Lagerdefekt hinweisen.

Solange keines der auf der Achse aufgefädelten Elemente (Lager, Distanz- und Druckhülsen) defekt ist, kann ich erst mal keinen Grund für eine Blockade im Achsbereich erkennen. Die Lager können nicht gegeneinander verspannt werden, da rechts ein Tiefrillen-Kugellager und links ein Nadellager (mit axial verschiebbarem Innenring) verbaut sind - ein solches Problem wäre jedoch denkbar, wenn jemand statt des originalen Nadellagers NA 5904 eines der ominösen kombinierten Nadel-Schrägkugellager NKIA 5904 verbaut hätte (hierzu s. Hinterrad-Nadellager - Verfügbarkeit, Schäden, Alternativen.

Du schreibst "Die Lager und Simmerringe die fest in die 5k7-Felge eingebaut sind, sind original belassen (also 5k7)". Die 5K7-Felge hast Du doch vermutlich gebraucht gekauft - wäre es da nicht eine gute Idee, auf alle Fälle die Simmerringe zu erneuern? Dabei könnten auch die Lager und per kleinem Finger die Distanzhülse überprüft werden. Fluchten Innenring und Außenring des Nadellagers einigermaßen, wenn man den Innenring mit dem Finger gegen die Distanzhülse (und damit gegen den Innenring des Kugellagers) drückt? Sind der rechtsseitige Seegerring (2H9-Ersatzteilpos. 40-23) und die linksseitige Druckhülse (2H9-Ersatzteilpos. 40-15) vorhanden und unbeschädigt (beide Teile sind für die Modellvarianten 2H9 und 5K7 gleich)?

Nur zur Sicherheit: Mit dem zuvor montierten 2H9-Hinterrad gab es diese Blockierprobleme nicht?

Peter

JRMaier Offline



Beiträge: 454

03.07.2010 10:37
#6 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Hallo Peter,

und danke für die schnelle Reaktion!

heute früh habe ich mir die Maläse noch mal angeguckt (etwas ausgeruhter). So wie es aussieht ist die "5k7"-Felge an der Achse etwas schmaler als die meiner 2h9. Wenn ich die Achse festziehe, zieht es den Bremssattelträger nach links und der drückt dann oben auf die Bremsscheibe. Ergebnis: Rad dreht nicht!

Dann hab ich eine 2h9-Felge genommen, die ich vor ein paar Wochen bei Stefan als Ersatz gekauft habe (zum Glück) und die reingehängt. Da flutschte alles, wie es sollte! Fahre ich halt erstmal mit der.

Aufgefallen ist mir im direkten Vergleich, das Der Felgenbund bei meiner "5k7"-Felge nicht so weit aus der Bremsscheibe herausschaut wie bei der 2h9-Felge.

Ergo, entweder hat mir jemand eine 5k7-Felge verkauft die keine ist oder ich brauche ein anderes Distanzstück bzw. den Bremsträger, den Bremsanker und die anderen Montageteile der 5k7.

Mal sehen, wo ich das herbekomme, weil aufgeben will ich noch nicht.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

XS-Rolf Offline

Administrator


Beiträge: 1.860

03.07.2010 13:18
#7 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Hallo Jürgen.

Du brauchst dafür das Distanzstück von der 5k7.
Andere hintere Italo-Felgen von anderen Yamaha Modellen passen nicht in die XS 1100.


Gruß
Rolf

_______________________________________________
Ich mache keine Rechtschreibfehler ... das sind Wortneuschöpfungen !!

JRMaier Offline



Beiträge: 454

08.07.2010 10:03
#8 RE: 5k7-Felgen auf 2h9 Thread geschlossen

Sodele, der Lösung bin ich, dank Werner Maier' und Frank's (Guiadex) schnellem und kompetentem Rat schon erheblich Näher.

Jedenfalls, 5k7-Felge in 2h9 ist nicht so einfach. Man braucht dazu auch die Montageteile/Distanzstücke der 5k7, da die der 2h9 andere Maße haben.

Wenn alles fertig ist, geb ich Bescheid. Wird aber ein paar Tage brauchen, da ich die Teile erst noch besorgen muss. Danach werde ich mal genau beschreiben, was man braucht um die 5k7-Felgen in der 2h9 zu verwenden.

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

JRMaier Offline



Beiträge: 454

21.07.2010 22:41
#9 5K7-Felgen auf 2H9 - Mini-FAQ Thread geschlossen

MINI-FAQ Einbau 5k7-Felgen in 2h9

Teilenummernangaben beziehen sich auf den jeweiligen Ersatzteilkatalog.

Vorderrad:
Kann ohne Anpassungen oder Umbauten direkt eingebaut werden.

Hinterrad:
Da die Bremsscheibe auf der 5k7-Felge rund 7 mm weiter rechts steht, müssen ein paar Teile der 5k7 in der 2h9 verwendet werden. OHNE DIESE TEILE GEHT ES NICHT!!!!!!!
Auf der Kardanseite (links) passt alles.
Auf der Bremsscheibenseite (rechts) fallen folgende Bauteile der 2h9 weg:
- Fig. 40-25 1J7-25377-00 Buchse
- Fig. 40-26 90387-20637 Buchse
- Fig. 40-27 2H7-25371-00 Drehmomentabstützung/Bremssattelhalter
- Fig. 40-34 2H7-25887-00 Bremsschlauchhalter
- Fig. 40-35 341-25881-00 Gummitülle
- Fig. 40-36 97306-06015 Schraube (M6x15)
- Fig. 40-37 92906-06100 Federring (M6)

Sie werden durch folgende Teile der 5k7 ersetzt:
- Fig. 36-24 3H3-25371-00 Drehmomentabstützung/Bremssattelhalter
- Fig. 36-36 3H3-25377-00 Buchse
- Fig. 36-37 1J7-25367-00 Staubschutzkappe
- Fig. 37-17 3H3-25887-00 Bremsschlauchhalter
- Fig. 37-18 341-25881-00 Gummitülle (ist das gleiche Teil wie bei der 2h9)

Bemerkungen:
das Teil 5k7/F.36-37 Scheint der Metallring auf der Buchse 5K7/F.36-36 zu sein.

Für die Teile 2h9/F.40-34 - f.40-37 werden die Teile 5k7/F.37-17 und F.37-18 benötigt. Da mir diese Teile fehlen, habe ich es durch einen Eigenbau ersetzt (ist auch auf dem Bild nicht zu sehen). Diese Teile (oder entsprechender Ersatz) sollten unbedingt montiert werden, da sonst der Bremsschlauch am Federbein scheuern könnte (sehr ungesund!).

Alles weitere könnt ihr dem beigefügten Bild entnehmen. Bei Fragen - fragt!

Besonders Danken möchte ich an dieser Stelle Werner Maier, der mir sofort mit kompetentem Rat (und den notwendigen Teilen) bei der Lösung des Problems geholfen hat. Ohne Ihn wäre ich böse auf dem Schlauch gestanden.

Hinterrad-5k7

Schöne Grüße aus dem Taubertal

Jürgen

Whiskey ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2011 21:16
#10 RE: 5K7-Felgen auf 2H9 Thread geschlossen

Moin,
in der Regel kannst die Felgen problemlos montieren. Gleiche Größe usw., passt alles. Was diese blöden Reifenklötze die in der Felge montiert sind, die kannst bedenkenlos draußen lassen ...... der Reifenmonteur wirds Dir bei der nächsten Reifenmontage danken. Ich hab einfach die Teile mit "Knetmetall" verschlossen und etwas bearbeitet, das dort kein Dreck und Feuchtigkeit reinkommt. Ansonsten sind diese Klötze wohl eher was für den Cross und Enduroeinsatz, wo man wegen des besseren Grip teilweise mit nur 1 Bar Druck unterwegs ist ...... die Teile verhindern, daß sich die Felge im Reifen verdreht.
Was die erwähnte Klemmgeschichte angeht, alles genau vor dem Zusammenbau checken. Die erwähnte Distanzhülse zwischen den Lagern solltest ebenso checken wie die Einbaulage der Distanzringe ...... nem Kumpel hat die "Fachwerkstatt" die Distanzringe falsch montiert .......... Folge war ein völlig ruinierter Endantrieb.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software